Das diesjährige Turnerchränzli wurde förmlich überrannt. Rund 1‘100 Zuschauer pilgerten an den vergangenen Wochenenden in die Turnhalle Wygarten.

Durch die Abende führten uns die beiden Moderatoren Olivia Ferrari und Andreas Leidenix mit viel Witz und Charme. Sie verzauberten uns mit sagenhaften Kartentricks oder zeigten dem Publikum, wie ein richtiges Pokerface aufgesetzt wird. Als erstes stürmten die jungen show stars vom Kinderturnen die Bühne. Sie zeigten die Höhen und Tiefen von Las Vegas, dem diesjährigen Motto des Turnerchränzlis. Weiter ging es mit dem Muki-Turnen, welche uns eine der bekanntesten Zaubershows der Spieler Stadt vorführten. So viele weisse Tiger trifft man nur selten an. Dass man mit Pokerkarten nicht nur zocken sondern auch tanzen kann, bewies die mittlere Meittli Jugi. Aber auch die Schattenseiten des Glückspiels wurden nicht verschwiegen. Die kleine Buebe Jugi zeigte auf der Bühne, was wahrscheinlich jedem Kasino Besucher einmal wiederfahren ist. Eine heisse Sole legte die anschliessende mittlere Meitli Jugi aufs Parkett. Ihre Aufführung zu Cowboys und Indianer weckte bei manchen Zuschauern Erinnerungen an vergangene Fasnachten. Die kleinen Akrobaten der Geräteturner Kinderriege versetzten danach das Publikum in Stauen. Die jungen Turnerinnen und Turner flogen förmlich über die Bühne. An coolheit nicht zu überbieten war die grosse Buebe Jugi zur Hommage an den King of Rock n Roll. Sie zeigten nicht nur tänzerisches Können, sondern auch dass die Kotletten bei manchen Männern sehr früh zu wachsen beginnen.

Nach einer kurzen Pause flogen wieder Akrobatinnen und Akrobaten. Durch die gute Darbietung der aktiven Geräteturner, fühlte sich das Publikum wie in einer echten Vorstellung des Cirque du Soleil. Wie Mann verführt zeigte die Leichtathletik Riege. Nach Ihrer Vorstellung steht fest, dass flinke Beine zu haben nicht nur in sportlicher Hinsicht ein Vorteil ist. Der Frauenturnverein zeigte im Anschluss eine Nummer aus den 70er. In Ihrer Abba Vorstellung klopften sie alle Bälle weich oder auch von der Bühne. Den Zuschauern heizte danach die grosse Meitli Jugi ein, ganz nach dem Motto Ihrer Darbietung als Cheerleader. Die langersehnte Frage vieler Frauen was Männer unter sich in einer Bar so treiben, beantwortete die Männerriege. Ob jetzt wirklich in jeder Bar so getanzt wird, sei dahingestellt. Auf die etwas in die Jahre gekommenen Herren folgte ein wahrer Augenschmaus. Die aktiven Frauen hüpften in 20er Jahre Kostüme und sorgten für richtig gute Stimmung. Auch bei der Putzkolone und der Bühnencrew sorgten sie für Bewegung, da Ihre Kleider etwas viele Federn hinterliessen. Viel Applaus erntete die Geräteturner Sektion mit Ihrer footlose Aufführung. Bei dieser Vorstellung herrschte wahrlich eine Partystimmung. Dass das Beste zum Schluss kommt ist weitgehend bekannt und so auch am Turnerchränzli. Die aktiven Männer sorgten für ohrenbetäubendes Kreischen mir Ihrer Chippendales Nummer. Zum Glück haben alle Männer, für die weiteren Vorstellungen, wieder ein Unterhemd auftreiben können.

Für kulinarische Höhepunkte sorgte wieder Mark Gut und sein Team. Auch konnte wieder nach den Abendvorstellungen die eigenen Tanzkünste unter Beweis gestellt werden. Das Palmbeachduo spielte bekannte Hits was beim Publikum sehr gut ankam. Die legendäre Turnerbar konnte gar einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Durch die gute und ausgelassene Stimmung, blieben die Leute bis in die frühen Morgenstunden. Undenkbar ist ein Chränzli ohne die Tombola. Dank zahlreichen Sponsoren konnten wieder sagenhafte Preise abgeräumt werden.

Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung und alle Turnerinnen und Turner freuen sich bereits jetzt auf das nächste Turnerchränzli.
Daniel Rissi

chraenzli 2 20151124 1371661422  chraenzli 3 20151124 1850416898

chraenzli 4 20151124 1017444349

 

TV Mettmenstetten