Am vergangenen Wochenende konnten die Turnerinnen und Turner aus Mettmenstetten noch einmal ihr Können unter Beweis stellen und erturnten zum Saisonabschluss 28 Auszeichnungen und 4 Podestplätze an den kantonalen Gerätemeisterschaften in Bonstetten.

Besonders in der Kategorie 3 konnte Mettmenstetten abräumen. Noemi Pelenk sicherte sich bei den Mädchen die Goldmedaille dicht gefolgt von ihren 9 Teamkolleginnen, welche sich dicht hinter ihr zwischen Rang 10 und 56 einreihten von über 250 Turnerinnen. Bei den Knaben erkämpften sich Elias Tobler und Janis Burkhard punktegleich die Bronzemedaille.

In der Kategorie 2 durfte Anouk Werder das vierte Mal in Folge einen Podestplatz feiern. Sie konnte dieses Mal die Silbermedaille entgegennehmen. Mara Hermann und Lia Cochard folgten dicht dahinter auf Rang 5, Noreen Zamora auf Rang 15, Aaliyah Pelenk auf Rang 16 und Isabel Kaussen auf Rang 22, was zu einem sensationellen Gruppenresultat führte zum Abschluss dieser Saison. Auch Nick Hutmacher konnte im K2 eine Auszeichnung ergattern mit Rang 18.

In der Kategorie 4 konnten sich alle Turnerinnen eine Auszeichnung erturnen angeführt von Hannah Prechtl welche mit Rang 6 eine Spitzenklassierung erturnen konnte.

Für Emanuel Foster konnte sich in der Kategorie 6 den 4 Rang erturnen und sicherte sich damit die Qualifikation für den Kantonalfinal, wo dann die Teams für die Schweizermeisterschaft selektioniert werden. Samuel Violetti erreichte in der Kategorie 5 den 12 Rang und schaffte so ebenfalls den Sprung in den Kantonalfinal.

Die Geräteriege Mettmenstetten kann mit diesem erfolgreichen Wochenende die gelungene Saison 2019 abschliessen und sich auf die kommende Saison 2020 freuen!

Mädchen:

K1: Freia Gossmann 40*, Ella Feger 48*, Julia Suter 90*, Lana Wyss 169

K2: Anouk Werder 2*, Mara Hermann 5*, Lia Cochard 5*, Noreen Zamora 15*, Aaliyah Pelenk 16*, Isabel Kaussen 22*

K3: Noemi Pelenk 1*, Leonie Winkler 10*, Chloé Kull 19*, Michelle Muri 25*, Aurora Romeo 25*, Karla Kübler 28*, Romina Burkhard 31*, Larina Brun 42*, Sofie Prechtl 54*, Jana Speckmann 56*

K4: Hanna Prechtl 6*, Alani Widmer 19*, Janice Meier 25*, Noelia Vollenweider 38*, Simea Eisenegger 55*, Nadja Gottsmann 70*, Michelle Meier 74*

K5A: Selina Meier 47*, Jana Eisenegger 97, Ylenia Tsianakas 103

K6: Jacqueline Loretz 47

Jungs:

K2: Nick Hutmacher 18*

K3: Elias Tobler 3*, Janic Burkard 3*, Carl Widmann 25

K4: Niklas Burkhard 32

K5: Samuel Violetti 12*

K6: Emanuel Foster 4*

Erstmalige Teilnahme in der 1. Stärkeklasse an einem Eidgenössischen Turnfest

Nachdem der TVM bereits in den Vorjahren an den Turnfesten in Muri und Dintikon in der ersten Stärkeklasse gestartet war, setzte sich der Oberturner Yanick Heiniger das Ziel, erstmals in der Vereinsgeschichte auch an einem Eidgenössischen Turnfest bei den "Grossen" in der ersten Stärkeklasse zu starten. Um dieses Vorhaben zu realisieren, mussten – egal ob Jung oder Alt – auch weniger geübte Turnerinnen und Turner in die Hosen.
Mit einer Punktzahl von 8.82 in der Pendelstaffete gelang der Start der Einhörner mit 21 Läufer und 13 Läuferinnen überraschend gut und sie blieben zum Glück auch von einem Zeitzuschlag für einen Wechselfehler verschont. Präsident Nik Junker und sein Oberturner spornten ihre Männer und Frauen danach zusätzlich mit "der Wettkampf ist lanciert, lasst es krachen" für den weiteren Wettkampf an.

Deutliche Leistungssteigerung der Geräteturner 

Gespannt erwarteten die zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler im 2. Wettkampfteil die Darbietung der Geräteriege an den Schaukelringen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Regionalturnfest in Obfelden und einer Note von 8.81 war Geräteriegenleiter Andreas Leidenix sichtlich erleichtert und sehr zufrieden mit seinen 13 Geräteturnern.

Nicht weniger als 10 Männer und 7 Frauen starteten zur Paradedisziplin, dem Weitsprung. Mit der Punktzahl von 8.21 blieben aber Yanick’s Männer und Frauen leicht unter ihrem Soll. Die recht zahlreichen Nuller im 1. Durchgang verunsicherte – insbesondere die jüngeren Wettkämpfer – ungewohnt mehr als üblich. Bei den Männern waren die Gebrüder Yanick und Dario Heiniger mit 6.20 m, bzw. 5.95 m für die weitesten Sprünge verantwortlich. Dahinter folgte bereits Roger Gut, der mit seinen 37 Jahren immer noch einen beachtlichen Satz von 5.40 m schaffte. Den weitesten Sprung bei den Frauen gelang Milena Heiniger mit 4.61 m und Michelle Huber mit 4.25 m. Auch im Kugelstossen vermochten die starken Frauen und Männer nicht ganz ihre erhofften Leistungen zu erbringen und mussten sich mit einer Punktzahl von 7.61 zufriedengeben. Nur gerade die ältere Garde mit Stefan Schmid (12.21 m), Mark Gut (12.15 m) und Hubi von Skal (12.05 m) stiessen die 5 kg schwere Kugel über die 12 Meter Marke.

Hochs und Tiefs im 3. Wettkampfteil

Der 3. Wettkampfteil verlief für den TVM unterschiedlich. Während im Hochsprung die noch recht junge Gruppe mit der sehr guten Punktzahl von 9.21 positiv überraschen konnte, kamen über 400 m und im Schleuderball nicht alle Einhörner auf Touren. Im Hochsprung verblüffte die erst 14-jährige Jana Eisenegger mit einem Sprung über 1.45 m. Mit Milena Heiniger, Michelle Huber und Seraina Winzeler überquerten gleich drei weitere Springerinnen die Latte von 1.40 m. Über 400 m absolvierte Jon Eugster mit 55.30 s vor Fabio Kaeslin mit 56.36 s die Bahnrunde am schnellsten. Die weitesten Würfe im Schleuderball gelangen Dario Heiniger mit 49.22 m und dem bald 50-jährigen Männerriegler Stefan Schmid mit exakt 49.00 m. Als beste Frau schleuderte Anja Junker mit 34.94m den Ball am weitesten. Ob das in der Nacht zuvor gespielte Unihockey Turnier, welches der TVM von 58 klassierten Mannschaften auf dem ausgezeichneten 5. Rang beendete, zusätzlich für "saure Beine und Arme" in diesem Wettkampfteil sorgte, bleibt unbeantwortet. 

Mit der Endpunktzahl von 25.22 und dem 98. Rang blieb der TV Mettmenstetten zwar unter den insgeheim erträumten 26 Punkte zurück, doch anderseits überwog die Freude der 45-köpfigen Turnerschar über die erstmalige Klassierung in der 1. Stärkeklasse an einem Eidgenössischen Turnfest und der beachtlichen Steigerung gegenüber dem letzten Eidgenössischen um mehr als 1.50 Punkte.

Grosser feierlicher Empfang der Dorfvereinen und der Dorfbevölkerung

Der grosse Zuschaueraufmarsch und die zahlreichen Dorfvereine mit schwenkenden Fahnen am Bahnhof Mettmenstetten erstaunte manche Turnerinnen und Turner. "In Mettmenstetten werden Bräuche und Tradition grossgeschrieben" erklärte Bruno Sidler, Präsident des Schützenvereins, in seiner kurzen Ansprache. Anschliessend dankte Gemeinderätin Ursula Junker dem Turnverein für die Jugendförderung und den zahlreichen zu organisierenden Dorfanlässen. Ebenso gratulierte sie dem Verein für die gute Leistung in der 1. Stärkeklasse. Den erfolgreichen Unihockey Spieler schenkte die Gemeinderätin für ihr Topergebnis am Nachtturnier einen Ovo-Drink und ehrte Larissa Kurmann für den Gewinn der Goldmedaille im Trampolin der Juniorinnen mit einem schmucken Blumenstrauss. Danach zog der ganze Tross zum Sportplatz Wygarten, wo am Grümpelturnier des organisierenden Dunschtigclub der Gemeinderat zu einem Apéro einlud.

Rangliste Einzelwettkampf
Leichtathletik
6-Kampf Männer
916 klassierte
Rang Name   Punkte 100 m Weit Hoch Kugel Speer 1000 m
24. Yanick Heiniger * 4194 11.37 s 6.15 m 1.80 m 12.21 m 40.13 m 3:15.15 min
122. Dario Heiniger * 3785 12.13 s 5.88 m 1.65 m 12.53 m 34.34 m 3:20.62 min
388. Fabian Suter   3335 13.09 s 4.98 m 1.55 m 11.47 m 33.28 m 3:18.87 min
Geräteturnen
K5 Turner
220 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Barren Reck Ringe  
81. Samuel Violetti 43.35 8.70 8.70 9.35 8.25 8.35  
K6 Turnerinnen
545 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Reck Ringe    
252. Aline Leidenix   34.90 8.75 9.05 8.15 8.95    
327. Jacqueline Loretz   34.20 9.00 8.40 8.65 8.15    
K5 Turnerinnen
879 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Reck Ringe    
318. Selina Meier   35.00 8.90 8.40 9.45 8.25    
442. Jana Eisenegger   34.40 8.90 8.20 8.80 8.50    
Trampolin
Einzel Juniorinnen
20 klassierte
Rang Name   Punkte            
1. Larissa Kurmann * 136.375            
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   

 

Das Regionalturnfest stand ganz im Zeichen von "turnen, feiern und geniessen" und sorgte für viel Stimmung und Begeisterung. Was unsere Nachbarn aus dem Reusstal in Sachen Dorfgemeinschaft vollbrachten war sehr bemerkenswert und verdient viel Lob. Ein grosses Dankeschön gilt aber auch den vielen Helfern von den Mettmenstetter Dorfvereinen, die diesen Grossanlass tatkräftig unterstützten. Wie auch der TVM nutzte eine stattliche Anzahl von Vereinen aus der ganzen Schweiz dieses Fest als Vorbereitung zum Eidgenössischen Turnfest in Aarau.

An den Einzelwettkämpfen stand eine überaus grosse Equipe aus Mettmenstetten im Geräteturnen, in der Leichtathletik sowie auch am Nachwuchsschwingfest im Einsatz. Dabei gewann Noemi Pelenk in der Kategorie K3 der Geräteturnerinnen sogar die Goldmedaille. Herzliche Gratulation! Zudem gewannen Anouk Werder in der Kategorie K2 und Ylenia Tsianakas in der Kategorie K4 je eine Silbermedaille. Mit Yanick Heiniger schaffte im Sechskampf auch ein Leichtathlet mit dem 3. Rang den Sprung auf das Podest. Überhaupt war die Geräteriege – vor allem mit den jungen Turnerinnen – äusserst erfolgreich und hamsterte regelrecht Auszeichnungen um Auszeichnungen. Grund genug für viele Turnerinnen und Turner am Samstagabend an der Halligalli-Party abzufeiern.

Der eine Woche später stattfindende Vereinswettkampf war dann für den TVM leider nicht mehr ganz so erfolgreich. Mit einer Punktzahl von 25.28 in der 2. Stärkeklasse konnten die Einhörner die guten Vorjahresergebnisse nicht bestätigen. Neben den etwas enttäuschenden Resultate wie zum Beispiel im Kugelstossen und bei den Schaukelringen gab es aber auch einige erfreuliche Überraschungen. So schaffte beispielsweise Dario Heiniger im Schleuderball erstmals einen Wurf über die 50 Meter Marke auf beachtliche 54.37 m und übertraf die blanken 10.00 Punkte deutlich. Ebenfalls positiv in Erscheinung traten die beiden 800 m Läufer Jon Eugster und Olivia Bär, welche auf der holperigen Rasenbahn nur knapp unter 10.00 Punkte blieben.
Doch mit jeder weiteren Stunde rückte die Punktzahl in den Hintergrund und das Festen in den Vordergrund, bis sich die Turnerschar vor dem Wolserholz – im für einmal grössten Schlafzimmer der Schweiz – langsam zur Ruhe legte.

Das Grümpelturnier vom Dunschtigclub und der Sprint-Anlass "schnällscht Mättmistetter/i" gehören einfach zusammen. Ein weiteres Jahr führte "Mäge" vom Dunschtigclub als Speaker durch den Sprintablauf, stets gut vorbereitet mit Hintergrundinformationen, kurzweilig & mit unterhaltsamen Kommentaren - Herzlichen DANK an dieser Stelle :-D! 

Die Teilnehmenden werden jeweils in Doppeljahrgängen, in den Kategorien SchülerInnen A-D unterteilt und kämpfen darin um die Medaillen auf der Sprintstrecke von 60m resp. 80m. Dieses Jahr durften die 2005er Jahrgänge zum letzten Mal mitrennen.

Am Samstag wurde der Start noch bei eher feucht-kühler Witterung durchgeführt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf die Anzahl startenden Kinder. Es hatten sich 148 Kinder  & Teenis angemeldet, um an den Vorläufen zu starten, was wiederum ein neuer Teilnehmerrekord bedeutet. Damit hat sich die Teilnahmerzahl gegenüber  2017 fast verdoppelt!

Am Sonntag fanden die Halbfinals und Finals bei optimalen Temperaturen statt & es konnten zwei faire Wettkämpfe durchgeführt werden. Von den Kleinsten bis zu den Ältesten wurden viele interessante und spannende Entscheidungen herbeigeführt.

Die jüngsten/kleinsten StarterInnen im Alter von zwei & drei Jahren, haben sich mutig der Laufstrecke gestellt und die 60m motiviert absolviert. Mit einem Grinsen im Geschicht konnten sie die ersten Sprint-Erfahrungen sammeln und in die Arme von Papi oder Mami laufen. Bei den älteren, "erfahreren" Startenden ist dann der Ehrgeiz dafür schon deutlich spürbar. 

Spannende Läufe

Nach den Vorläufen am Samstag hatten sich die acht Zeitschnellsten je Kategorie für den Halbfinal vom Sonntagmittag qualifiziert. In diesem Halbfinal konnten sich wiederum die vier Zeitschnellsten für den Final qualifizieren. Sowohl in den Halbfinals wie auch in den Finalläufen musste, wie bereits letztes Jahr, bei mehreren Läufen der Zielfilm (Smartphonevideo) konsultiert werden, um die genaue Rangierung und korrekte Zeit zu ermitteln. Die Finalläufe sind wie folgt ausgegangen:

Ranglisten 2019 - Aushang

Gesamt-Rangliste vom 23. Juni 2019 / alle Läufe

! ! ! HERZLICHE GRATULATION AN ALLE TEILNEHMENDEN ! ! !

Fotos & Impressionen

Alex Gisler hat sich auch dieses Jahr bereit erklärt, Impressionen vom Final sowie der Siegerehrung einzufangen und in schönen Bildern festzuhalten :-D - Herzlichen Dank, Alex, dafür!

https://www.tvmettmenstetten.ch/index.php/bildergalerie/jugi/2019/schnaellscht-maettmistetter-2019 

Ebenfalls gilt der Dank an allen Helfern, die den Anlass überhaupt erst ermöglicht hatten...! Die vielen glücklichen Kindergesichter haben den Einsatz mehr als entschädigt.

Ebenfalls glücklich posierten die Finalisten an der Siegerehrung und strahlten vor Stolz um die Wette...

di schnällscht Mättmistetterin 2019
(in den Kategorien D, C, B, A)

mD 2019 06 23 18h10m14

mC 2019 06 23 18h11m46
mB 2019 06 23 18h13m13
mA 2019 06 23 18h14m53
 
de schnällscht Mättmistetter 2019
(in den Kategorien D, C, B, A)

bD 2019 06 23 18h10m59

bC 2019 06 23 18h12m28

bB 2019 06 23 18h14m04

bA 2019 06 23 18h15m36

 

---------------------------------------------------------

PS1: auch nächstes Jahr findet "de Schnällscht Mättmistetter" wieder statt... bis in einem Jahr in der Kalenderwoche 25 (20./21.06.2020) wieder :-D
Hier werden die Infos aufgeschaltet

 

PS2: auch dieses Jahr zählen die gelaufenen Zeiten wieder als Qualifikation für das Nachwuchsprojekt Sprint, kurz „der Schnellste“. Dies wird unter dem Projektnamen „Swiss Athletics Sprint“ organisiert und ist das älteste Nachwuchsprojekt von Swiss Athletics. Der erste Sprint Wettkampf wurde 1955 ins Leben gerufen. 

Die jeweils sechs Schnellsten je Jahrgang haben die Möglichkeit, sich für den Zürcher Kantonalfinal zu qualifizieren und sich mit den Besten aus dem Kanton zu messen. Die Rangliste vom "schnällschte Mättmistetter" wird dem Hauptorganisator zugestellt. Dies berechtigt die 6 besten Athleten zur Teilnahme.

Die Anmeldung obligt dem Aufsichtsberechtigten, den Athelten direkt beim Veranstalter anzumelden und auch die Startgebühr dafür zu entrichten.

Der LC Turicum organisiert am 25. August 2019 den Swiss Athletics Sprint Kantonalfinal Zürich. Der Wettkampf wird von 09:30 bis 18:00 Uhr in der Sportanlage Sihlhölzli in Zürich stattfinden. Detaillierte Informationen gibt es auf der Seite Swiss Athletics Sprint Kantonalfinal Zürich.

http://www.lc-turicum.ch/index.php/anlaesse/245-swiss-athletics-sprint-kantonalfinal-zh

Die Anmeldung muss bis spätestens am 18. August 2019 per Email bei felix.bauknecht[at]gmail.com erfolgen:
a) Name / Vorname* ¦ b) Geburtsdatum* ¦ c) Adresse* ¦ d) Verein (falls vorhanden)* ¦ e) Lizenznummer (falls vorhanden) ¦  f) Email* und Natelnummer*

*=Pflichtangaben 

---------------------------------------------------------

Bericht im "Anzeiger" vom 21.05.2019 - JUSPO Brütten (Jugitag vom 18.05.)

 

Bericht im Anzeiger vom 21. Mai 2019 von der erfolgreichen Jugi Mettmenstetten.

LarissaSMTramp
 

Wir gratulieren Larissa Kurmann zum doppelten Schweizermeistertitel im Trampolin in den Kategorien Juniorinnen Einzel und Damen Synchron!

 

 

 

 

 

Rangliste: www.stv-fsg.ch/de/sportarten/trampolin/

 

Resultate                  
Junior Girls Final
3 Finalistinnen   
Rang Name S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8 S9 S10  L E D H Time Total Score
 1. Larissa Kurmann  5 6 6 4 7 6 6 9 7 8 2 13.4 11.2  8.70 13.595 46.895 46.895
Hunior Girls Qualification
5 Teilnehmerinnen
Rang Name S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8 S9 S10  L E D H Time Total Score
1. Lavinia Bitterli  0
4
1
3
0
3
2
6
4
8
2
6
2
5
2
6
2
4
4
6
2
2
17.9
14.7

10.0 
9.30
9.40
14.885
13.610
42.085
47.710
89.795

3. Larissa Kurmann  3
5
2
6
2
6
4
4
4
8
4
8
5
6
4
6
4
6
4
6
2
2
16.2
13.7
 
8.9
9.40
9.20
14.645
13.680
40.245
45.480
85.725
 
Synchron Open Ladies
3 Teams       
Rang Name S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8 S9 S10  L E D H Synchro Total Score
1. Larissa Kurmann 
Eileen Ilunamien 
0.5  1.5  0.5  2.0  3.5  2.5  3.5  3.5  2.5  3.0  1.0  7.60  5.8  9.60  17.50  40.500  40.500

 

Sitzreservation Chränzli

Hier gehts zur Sitzreservation.

Offen ab 4. September, ab 1. Oktober auch ohne Menü.

Vorverkauf schliesst am Donnerstag vor der jeweiligen Vorstellung.

 

Termine

Jassturnier MR
Fr. 18. Oktober, 18:30
Volleyball Maschwanden Maschwanden Turnhalle
Di. 22. Oktober, 20:00
Kellerämterlauf (Jonen AG) Jonen (AG)
Sa. 26. Oktober
Turnveteranenhöck
Fr. 1. November
Chränzli Mehrzweckhalle Wygarten
Sa. 9. November
Chränzli Mehrzweckhalle Wygarten
So. 10. November
TV Mettmenstetten