2. Internes Volleyball Plauschturnier des Turnvereins

Unter der Leitung des Oberturners Yanick Heiniger lud der Turnverein am Freitag, 18. November zum zweiten internen Volleyball Plauschturnier ein. Mit dabei waren Aktiv- und Geräteturner*innen, Spieler der Volleyballriege sowie Männerriegler. Die Teamzugehörigkeit wurde mittels Ziehens einer Jasskarte bestimmt. Um aber das Kräfteverhältnis möglichst ausgeglichen zu gestalten, wurden analog zur Fussball WM fünf Töpfe gebildet, zumal der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und ältesten Teilnehmer mit 47 Jahren nicht zu unterschätzen war. Gleichzeitig war dadurch gewährleistet, dass jedes Team mindestens einen Spieler der Volleyballgruppe dabei hatte.

Die "Ober " sind die Sieger des internes Plauschvolleyball Turnier 2022

Hinten von links: Sämi Violetti, Fredy Rast und Martin Pfalzgraf. Vorne von links: Yanick Heiniger und Marco Lütolf.

Punkt halb neun startete das Turnier mit dem Spiel zwischen den “Bannern“ und den ambitionierten “Königen“, welche durch den klaren Sieg von 25:17 schon bald als einen der möglichen Favoriten gehandelt wurden. Wie schon im Vorjahr waren die Spiele äusserst ausgeglichen, spannend und hart umkämpft. Schon früh war mit den “Obern“ der erste Finalteilnehmer bekannt, mussten sie doch nur gerade gegen die “Under“ einen Punkt abgeben. Der zweite Finalist konnte dagegen erst im letzten Gruppenspiel ermittelt werden. Dank dem Sieg in einem prestigeträchtigen Spiel gegen die “Könige“ hiess dann der zweite Finalteilnehmer “Ass“.  Zuerst hatten die “Ober“ leicht Oberhand. Doch dann heizte "Asse"-Spielertrainer Yanik Sigrist seine Mannschaft nochmals tüchtig ein und diese startete zur grossen Aufholjagd. Schlussendlich aber hatten die “Ober“ die Nase vorn und konnten wie schon im Vorjahr – allerdings mit anderen Spieler*innen – die verdiente Trophäe, einen “Schampus“, in Empfang nehmen. Nach dem Spiel wurde – ob Jung oder Alt – noch bis spät in die Nacht eifrig diskutiert, gelacht und gefeiert. Einziger Wermutstropfen an diesem gelungenen Abend war das unfallbedingte Ausscheiden eines Männerrieglers mit Verdacht auf angerissene Achillessehne. 

Volleyball Plauschturnier - Feuertaufe geglückt

Feuertaufe mit 30 Mannschaften geglückt

1. Volleyball Plauschturnier in Mettmenstetten

Final zwischen "Mis Lieblingsteam" (in gelbem Trikot) und "Jonen SC"
Final zwischen "Mis Lieblingsteam" (in gelbem Trikot) und "Jonen SC"

Mit der Teilnahme von 30 Mannschaften an der ersten Austragung des Volleyball Plauschturniers am 27. August auf dem Sportplatz Wygarten wurden die Erwartungen erfüllt, ja sogar übertroffen.

Wieder einmal ein Sportanlass zu organisieren und das zunehmende Interesse am Volleyball, waren die Gründe und Antrieb des Turnverein Mettmenstettens erstmals ein Volleyball Plauschturnier durchzuführen. So war das OK unter der Leitung von Nik Junker sehr gespannt, wie viele Mannschaften wohl den Weg nach Mettmenstetten finden werden. Mit 30 gemeldeten Teams wurden die Erwartungen schlussendlich mehr als erfüllt. Neben zahlreichen Teams aus dem Dorf und dem Säuliamt, haben sich auch auffallend einige Teams aus dem Freiamt für das Turnier angemeldet.

Punkt 10.00 Uhr eröffnete die Spielleitung Yanick und Dario Heiniger mit der 1. Gruppenphase die erstmalige Austragung des Volleyball Plauschturniers, wo sechs Gruppen mit fünf Mannschaften um Sieg, Ruhm und Ehre spielten.

Auf acht Feldern wird um Punkte gekämpft
Auf acht Feldern wird um Punkte gekämpft

Der Spielplan wollte es, dass in der 2. Runde jeweils die Gruppensieger in zwei 3er Gruppen, bzw. die 2. und 3. klassierten Teams der Gruppen jeweils aufeinandertrafen. Dies führte dazu, dass sich die Spiele nach der Mittagspause äusserst ausgeglichen und sehr spannend gestalteten. Nicht selten gewann das Siegerteam mit nur einem Punkt Differenz. Dadurch kamen sowohl die Spielenden wie auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Im Finalspielspiel setzte sich schliesslich «Mis Lieblingsteam» im Freiämtler Derby gegen den JSC aus Jonen durch und konnte dadurch verdientermassen die Trophäe von Lena Junker in Empfang nehmen. Einige der Aktiven liessen es sich nicht nehmen und spielten in verschiedenen Teams aus Mettmenstetten oder der näheren Umgebung mit. Eine Mannschaft stellte auch die Männerriege, welche zwar nur den 22. Rang belegte, aber zur grossen Überraschung den “Lucky Loser“ Preis gewann. Die Jubel war grenzenlos, ja sogar noch grösser als bei der Siegesmannschaft.

Die Spiele verliefen äusserst fair, Verletzte gab es keine und das Wetter war ideal. Die positiven Rückmeldungen der teilnehmenden Teams und Besucher zur reibungslosen Organisation bei der erstmaligen Austragung des Anlasses, motivierte sichtlich das OK, so dass einer Durchführung des 2. Volleyball Plauschturniers am Samstag, 26. August 2023 nichts im Wege steht.  

Müde, aber sichtlich zufrieden zeigte sich der Präsident Nik Junker am Samstagabend. «Mit diesem OK und der grossartigen Zusammenarbeit mit den zahlreichen Helfern aus den verschiedenen Riegen, macht das Organisieren natürlich Spass» fügt Nik bei und strahlte. Zufrieden äusserten sich auch die beiden Jungwirte Fabian Suter und Marco Grossmann mit dem Betrieb der Festwirtschaft, so gingen rund 300 Pizzen über die Theke und 27kg Fleischkäse wurde verspeist. «Einziger Wehmutstropfen, obwohl die Teilnahme kostenlos war, gab es doch eine Mannschaft, die den ganzen Hausrat mitnahm und sich selbst versorgte».

Dieser Bericht erschien im Affoltern Anzeiger vom 9. September 2022

 

1. Volleyball Plauschturnier

Volleyball Plauschturnier vom 27.08.2022

Wir freuen uns, dass sich 30 Teams für unser erstes Volleyball Plauschturnier vom 27. August 2022 angemeldet hatten. Das Turnier wurde am Samstag um 10:00 auf dem Sportplatz Wygarten in Mettmenstetten angepfiffen. Das Siegerteam heisst "Mis Lieblingsteam" aus Muri (AG).

Volleyball Plauschturnier 2022 Siegerteam klein

Über drei Spielrunden zum Final

Die erste Spielrunde mit sechs Fünfergruppen dauerte bis 14:00. Danach wurde 14:45 die zweite Runde gestartet, nach welcher die Finalisten feststanden. In der Schlussrunde wurde schliesslich ab 17:15 um letzte Feinheiten in der Ranglliste gekämpft. Um 18:00 wurde das Finalspiel zwischen den Teams "Mis Lieblingsteam" aus Muri (AG) und "JSC" aus Jonen angepfiffen.

Volleyball Plauschturnier 2022 Final JSC klein
Volleyball Plauschturnier 2022 Final MLT klein

Als Sieger ging das Team "Mis Lieblingsteam" unter Kapitän Tobia Stierli hervor. Wir gratulieren!

Die Rangliste

Mit viel Einsatz wurde um jeden Platz gekämpft. Die ganze Rangliste findest Du hier.

Bericht im Affoltern Anzeiger

Ein ausführlicher Bericht über das Turnier erschien im Affoltern Anzeiger vom 9. September 2022. Du kannst ihn hier nachlesen.

Fotos

Mehr Fotos vom Turnier kannst Du dir in der Galerie ansehen.

Der Spielplan und die Spielregeln

Link zum detaillierten Spielplan und zu den Spielregeln.

Turnfest Wettingen 2022

Endlich war es soweit! Das erste «normale» Turnfest mit inklusive Fest-Teil nach 2 Jahren Corona. Wieder einmal führte uns der Oberturner in den Kanton Aargau. Genauer gesagt nach Wettingen, wo das Kantonale Turnfest 2022 stattfand. Natürlich wollten wir hier brillieren. Schliesslich haben wir mit den für uns neuen Disziplinen Steinstossen und Fachtest Volleyball frische Trümpfe im Ärmel.

Im ersten Teil Standen dann eben diese 4 Steinstösser im Einsatz. Mit einer Endnote von 8.78 konnten sie sehr zufrieden sein. Die Erwartungen wurden überoffen. Gleichzeitig fand die Pendelstafette statt, welche in einer 8.43 resultierte.

Im zweiten Wettkampfteil konnten die Volleyballer mit einer 9.41 brillieren! Bravo! Im Geräteturnen war die Note mit 8.38 nicht ganz so hoch, jedoch die Stimmung umso besser, da Mettmenstetten zwischen 2 den besten Vereinen der Schweiz, Wettingen und BTV Luzern, turnen durfte. Die Halle war ein Hexenkessel.

Im dritten Teil folgte der Weitsprung, der 800m und Schleuderball. Die mit Abstand grösste Gruppe im Weitsprung kehrte mit einer Punktzahl von 8.38 zurück ins Lager. Die 800m Bahn glich einem Schlachtfeld. Am Vortag hatte es heftige Regenfälle gegeben. Als bald letzter Verein des Samstags kämpften sich die tapferen Turner durch die weiche Feld-Bahn. Doch auch mit Noggen konnten sie lediglich die Punktzahl von 8.07 heimlaufen. Die Schleuderball-Equipe konnte sehr zufrieden mit der Note 8.73 zurückkehren.

Am Ende resultierten 25.53 Punkte und somit Rang 17 von 33 Vereinen in der 2. Stärkeklasse. Mit diesem Resultat konnten wir sehr zufrieden in den 4. Festteil starten.

TF22 Gruppe1

Aufstieg der Volleyballer in die 1. Liga des ZTV

Nach dem erfolgreichen Start in die erste Saisonhälfte, hat das neu gegründete Herren-Volleyballteam des TV Mettmenstettens die Pace sowohl in der Züri-Meisterschaft (Plauschmeisterschaft von Swiss Volley der Region Zürich), als auch in der AZO-Meisterschaft (2. Liga Zürcher Turnverband), durchgezogen und steigt als Krönung einer erfolgreichen Saison in die 1. Liga des ZTV auf.

foto aufstiegsturnier tvm

Nach dem 3:2 Sieg gegen Volley Obfelden im Hinspiel im Januar in der Züri-Meisterschaft, war es im Rückspiel in Obfelden eine klare Angelegenheit. Mit 3:0 konnte der TVM auch das zweite Derby für sich entscheiden. Am 28.03. kam es in der neuen Turnhalle Gramatt zum Spitzenspiel gegen den VBC Innova aus Zürich. Das packende Spiel ging über die volle Distanz und der TVM konnte trotz zweimaligem Satzrückstand das Spiel doch noch für sich entscheiden. Mit diesem Sieg war auch klar, dass den Mettmenstettern in ihrer ersten Saison der erste Titel nicht mehr zu nehmen war. Mit 34 von 36 möglichen Punkten hat der TV Mettmenstetten die Züri-Meisterschaft souverän gewonnen.

In der Meisterschaft der Region Albis, Zürichsee, Oberland im Zürcher Turnverband (ZTV) setzte es Mitte März im Heimspiel gegen den TV Thalwil die zweite Niederlage ab. Die Niederlage hatte zur Folge, dass der TV Mettmenstetten nicht mehr aus eigener Kraft die AZO-Meisterschaft gewinnen konnte. Der TV Zollikon 1 erledigte seine Hausaufgaben und konnte die AZO-Meisterschaft ganz knapp nach Punkte-Quotient für sich entscheiden. Mit dem zweiten Rang qualifizierte sich die Equipe aus Mettmenstetten dennoch für das Aufstiegsturnier.

Lange war nicht klar, ob ein Aufstiegsturnier überhaupt zu Stande kommt und wie viele Teams in die 1. Liga des Zürcher Turnverbands aufsteigen dürfen. Denn wegen der Corona-Pandemie hat die 1. Liga vereinbart, dass es für die Saison 21/22 keinen Absteiger gibt. Als feststand, dass vier Teams in die 1. Liga aufsteigen wollen und man sich auf zwei Aufsteiger geeinigt hat, konnte das Turnier am 14. Juni in der Turnhalle Gramatt in Mettmenstetten vor zahlreichen Zuschauern über die Bühne gehen.

Hoch motiviert und konzentriert starteten die Doppel-Einhörner in das Turnier und bezwangen im ersten Spiel den TV Leimbach klar in zwei Sätzen. Nach gewonnenem erstem Satz im zweiten Spiel gegen den TV Steinmaur, liefen die Mettmenstetter im zweiten Satz lange einem grossen Rückstand hinterher. Steinmaur konnte jedoch vier Satzbälle nicht verwerten. Der TVM bedankte sich und holte den Satz und den Sieg doch noch mit 28:26. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen war die Ausgangslage für das letzte Spiel äusserst günstig. Lediglich ein Satzgewinn gegen den AZO-Ligakonkurrent aus Zollikon reichte, um das Turnier zu gewinnen. Und so gewann das Team souverän den zweiten Satz mit 25:16 und sicherte sich somit diesen einen Punkt und den Turniersieg.

Das Team ist motiviert, sich in der kommenden Saison mit den besten Turnvereinen des Kantons zu messen freut sich auf diese Herausforderung. Mit dem Aufstieg liegt allerdings die Teilnahme an der Züri-Meisterschaft nicht mehr drin. Das wären schlicht zu viele Spiele und das Training käme zu kurz. Allerdings wird in Erwägung gezogen ein zweites Team zu eröffnen, um mehr Spielern Spielpraxis zu ermöglichen. Hierfür bräuchte es jedoch noch den einen oder anderen zusätzlichen Spieler. Weiter Informationen zur Volleyballriege.

Yanick Heiniger