Organisatoren: Rissi & Gerber (eine geballte Ladung Erfahrung verspricht gutes)

Skigebiet: Pizol (Kaum jemand kennt das Skigebiet)

Treffpunkt: 07:00 Uhr (gemäss wenigen (weiblichen) Reklamationen wohl etwas früh)

Wetterprognose: Sehr bescheiden (also optimales TV Skiwetter)

Die äusseren Bedingungen sagen eigentlich schon genug. Alles war angerichtet für ein ideales Skiweekend. Die TurnerInnen träumten auf der Hinfahrt bereits von den leeren Pisten und den vollen Biergläsern. Doch die Freude hielt nur gerade bis zur Ankunft auf dem schon fast vollen Parkplatz Wangs. Anstelle der Freudenschreie von glücklichen Turnern hörte man nur noch die Stimmen der Unmengen von Kindern, die sich entschieden hatten mit der ganzen Familie am Migros Familienskitag teilzunehmen, der an diesem Wochenende am Pizol stattfand.

Nach dem kurzen Schock war der Mut schnell wiedergefunden und das gesattelte Gepäck wurde mit dem Gondeli zur Unterkunft gebracht. Ohne Gepäck war es ein leichtes, sich inmitten der Familien zu bewegen. Diese hatten aber zum Glück nur den Bewegungsradius von einem Sessellift und man konnte ihnen sehr gut aus dem Weg gehen.

Für das gemeinsame Mittagessen traf man sich wieder in einer gemütlichen Skibeiz und genau diese Gemütlichkeit hatte es in sich. Zwei-drei Tee später machten es sich nämlich auch die letzten wieder auf die Skier und in der ganzen Euphorie war ein Stürzchen natürlich vorprogrammiert. Man könnte meinen der leidtragende von dieser Aktion sei der Gestürzte, aber dem ist nicht so. Fortan mussten sich die armen restlichen Turner ständig anhöre wie ach so schlimm doch die entstandene "Verletzung" sei. Selbst als sich beim Abendessen die besten selbsternannten Physiotherapeuten ans Werk machten (wohlgemerkt auf Wunsch des "Verletzten"), konnte das Jammern nicht beendet werden.

Gerne würde der Berichtschreiber an dieser Stelle noch über das Geschehene vom Sonntag Berichten, aber die Erinnerungen daran werden für immer unter dem lauten Gejammere und Gestöhne verborgen bleiben.

TV Mettmenstetten