Aufstieg der Volleyballer in die 1. Liga des ZTV

Nach dem erfolgreichen Start in die erste Saisonhälfte, hat das neu gegründete Herren-Volleyballteam des TV Mettmenstettens die Pace sowohl in der Züri-Meisterschaft (Plauschmeisterschaft von Swiss Volley der Region Zürich), als auch in der AZO-Meisterschaft (2. Liga Zürcher Turnverband), durchgezogen und steigt als Krönung einer erfolgreichen Saison in die 1. Liga des ZTV auf.

foto aufstiegsturnier tvm

Nach dem 3:2 Sieg gegen Volley Obfelden im Hinspiel im Januar in der Züri-Meisterschaft, war es im Rückspiel in Obfelden eine klare Angelegenheit. Mit 3:0 konnte der TVM auch das zweite Derby für sich entscheiden. Am 28.03. kam es in der neuen Turnhalle Gramatt zum Spitzenspiel gegen den VBC Innova aus Zürich. Das packende Spiel ging über die volle Distanz und der TVM konnte trotz zweimaligem Satzrückstand das Spiel doch noch für sich entscheiden. Mit diesem Sieg war auch klar, dass den Mettmenstettern in ihrer ersten Saison der erste Titel nicht mehr zu nehmen war. Mit 34 von 36 möglichen Punkten hat der TV Mettmenstetten die Züri-Meisterschaft souverän gewonnen.

In der Meisterschaft der Region Albis, Zürichsee, Oberland im Zürcher Turnverband (ZTV) setzte es Mitte März im Heimspiel gegen den TV Thalwil die zweite Niederlage ab. Die Niederlage hatte zur Folge, dass der TV Mettmenstetten nicht mehr aus eigener Kraft die AZO-Meisterschaft gewinnen konnte. Der TV Zollikon 1 erledigte seine Hausaufgaben und konnte die AZO-Meisterschaft ganz knapp nach Punkte-Quotient für sich entscheiden. Mit dem zweiten Rang qualifizierte sich die Equipe aus Mettmenstetten dennoch für das Aufstiegsturnier.

Lange war nicht klar, ob ein Aufstiegsturnier überhaupt zu Stande kommt und wie viele Teams in die 1. Liga des Zürcher Turnverbands aufsteigen dürfen. Denn wegen der Corona-Pandemie hat die 1. Liga vereinbart, dass es für die Saison 21/22 keinen Absteiger gibt. Als feststand, dass vier Teams in die 1. Liga aufsteigen wollen und man sich auf zwei Aufsteiger geeinigt hat, konnte das Turnier am 14. Juni in der Turnhalle Gramatt in Mettmenstetten vor zahlreichen Zuschauern über die Bühne gehen.

Hoch motiviert und konzentriert starteten die Doppel-Einhörner in das Turnier und bezwangen im ersten Spiel den TV Leimbach klar in zwei Sätzen. Nach gewonnenem erstem Satz im zweiten Spiel gegen den TV Steinmaur, liefen die Mettmenstetter im zweiten Satz lange einem grossen Rückstand hinterher. Steinmaur konnte jedoch vier Satzbälle nicht verwerten. Der TVM bedankte sich und holte den Satz und den Sieg doch noch mit 28:26. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen war die Ausgangslage für das letzte Spiel äusserst günstig. Lediglich ein Satzgewinn gegen den AZO-Ligakonkurrent aus Zollikon reichte, um das Turnier zu gewinnen. Und so gewann das Team souverän den zweiten Satz mit 25:16 und sicherte sich somit diesen einen Punkt und den Turniersieg.

Das Team ist motiviert, sich in der kommenden Saison mit den besten Turnvereinen des Kantons zu messen freut sich auf diese Herausforderung. Mit dem Aufstieg liegt allerdings die Teilnahme an der Züri-Meisterschaft nicht mehr drin. Das wären schlicht zu viele Spiele und das Training käme zu kurz. Allerdings wird in Erwägung gezogen ein zweites Team zu eröffnen, um mehr Spielern Spielpraxis zu ermöglichen. Hierfür bräuchte es jedoch noch den einen oder anderen zusätzlichen Spieler. Weiter Informationen zur Volleyballriege.

Yanick Heiniger