Feuertaufe mit 30 Mannschaften geglückt

1. Volleyball Plauschturnier in Mettmenstetten

Final zwischen "Mis Lieblingsteam" (in gelbem Trikot) und "Jonen SC"
Final zwischen "Mis Lieblingsteam" (in gelbem Trikot) und "Jonen SC"

Mit der Teilnahme von 30 Mannschaften an der ersten Austragung des Volleyball Plauschturniers am 27. August auf dem Sportplatz Wygarten wurden die Erwartungen erfüllt, ja sogar übertroffen.

Wieder einmal ein Sportanlass zu organisieren und das zunehmende Interesse am Volleyball, waren die Gründe und Antrieb des Turnverein Mettmenstettens erstmals ein Volleyball Plauschturnier durchzuführen. So war das OK unter der Leitung von Nik Junker sehr gespannt, wie viele Mannschaften wohl den Weg nach Mettmenstetten finden werden. Mit 30 gemeldeten Teams wurden die Erwartungen schlussendlich mehr als erfüllt. Neben zahlreichen Teams aus dem Dorf und dem Säuliamt, haben sich auch auffallend einige Teams aus dem Freiamt für das Turnier angemeldet.

Punkt 10.00 Uhr eröffnete die Spielleitung Yanick und Dario Heiniger mit der 1. Gruppenphase die erstmalige Austragung des Volleyball Plauschturniers, wo sechs Gruppen mit fünf Mannschaften um Sieg, Ruhm und Ehre spielten.

Auf acht Feldern wird um Punkte gekämpft
Auf acht Feldern wird um Punkte gekämpft

Der Spielplan wollte es, dass in der 2. Runde jeweils die Gruppensieger in zwei 3er Gruppen, bzw. die 2. und 3. klassierten Teams der Gruppen jeweils aufeinandertrafen. Dies führte dazu, dass sich die Spiele nach der Mittagspause äusserst ausgeglichen und sehr spannend gestalteten. Nicht selten gewann das Siegerteam mit nur einem Punkt Differenz. Dadurch kamen sowohl die Spielenden wie auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Im Finalspielspiel setzte sich schliesslich «Mis Lieblingsteam» im Freiämtler Derby gegen den JSC aus Jonen durch und konnte dadurch verdientermassen die Trophäe von Lena Junker in Empfang nehmen. Einige der Aktiven liessen es sich nicht nehmen und spielten in verschiedenen Teams aus Mettmenstetten oder der näheren Umgebung mit. Eine Mannschaft stellte auch die Männerriege, welche zwar nur den 22. Rang belegte, aber zur grossen Überraschung den “Lucky Loser“ Preis gewann. Die Jubel war grenzenlos, ja sogar noch grösser als bei der Siegesmannschaft.

Die Spiele verliefen äusserst fair, Verletzte gab es keine und das Wetter war ideal. Die positiven Rückmeldungen der teilnehmenden Teams und Besucher zur reibungslosen Organisation bei der erstmaligen Austragung des Anlasses, motivierte sichtlich das OK, so dass einer Durchführung des 2. Volleyball Plauschturniers am Samstag, 26. August 2023 nichts im Wege steht.  

Müde, aber sichtlich zufrieden zeigte sich der Präsident Nik Junker am Samstagabend. «Mit diesem OK und der grossartigen Zusammenarbeit mit den zahlreichen Helfern aus den verschiedenen Riegen, macht das Organisieren natürlich Spass» fügt Nik bei und strahlte. Zufrieden äusserten sich auch die beiden Jungwirte Fabian Suter und Marco Grossmann mit dem Betrieb der Festwirtschaft, so gingen rund 300 Pizzen über die Theke und 27kg Fleischkäse wurde verspeist. «Einziger Wehmutstropfen, obwohl die Teilnahme kostenlos war, gab es doch eine Mannschaft, die den ganzen Hausrat mitnahm und sich selbst versorgte».

Dieser Bericht erschien im Affoltern Anzeiger vom 9. September 2022