27. Wiesentäli-Lauf

Am Sonntag, 7. April 2019 stellte die Jugi 20 Kinder zwischen Jahrgang 2012 & 2006 am 27. Wiesentäli-Lauf an den Start.

Um 11.15 Uhr fiel das Startkommando für die jüngsten Schüler (U8). Ein Podestplatz schaute für Mättmi leider nicht heraus, aber gemacht haben es die noch sehr jungen Läufer dennoch super!

In der Kategorie Schülerinnen U 10, durfte bei der Rangverkündigung Mara Herrmann die Bronzemedaille entgegennehmen!

In derselben Kategorie sicherte sich bei den Jungs Léo Loup sogar das silberne Metall! Herzlichen Glückwunsch den beiden & natürlich auch allen anderen, die alle die Strecke von 1.1 km bravourös gelaufen sind & zum Teil sehr knapp das Podest verpasst haben!

Nach der ersten Rangverkündigung durften sich die älteren Kinder einlaufen & gleichzeitig machte sich bei den Schülerinnen U 12 das einzige gemeldete Mädchen aus unserer Riege parat, nämlich Jael Venzi. Sie lief, wie schon im Vorjahr, sehr souverän & rannte ebenfalls auf Platz 2! Bravo!

Die Schüler in derselben Kategorie erliefen auf der 1.7 km langen Strecke die Ränge 5 & 6! Toll gemacht!

Ab Jahrgang 2007 bis & mit 2004 liefen die Teilnehmer gemischt. Da stand eine beachtliche Schar von Mädchen & Jungs im Startraum! In der Rangliste wurden sie aber getrennt in Doppeljahrgängen gewertet & bescherten Mättmi weitere 2 Medaillen. Diese durften bei den Schülerinnen U14 Simea Eisenegger (Rang 3) & bei den gleichaltrigen Schülern Finn Wyss (Rang 2) mit nach Hause nehmen!

Fazit: Bei 20 Läuferinnen & Läufer trugen ein Viertel für die Jugi Mättmi eine Medaille heim! Wir dürfen stolz & zufrieden sein!

Bis zum nächsten Jahr, dann bitte ohne Biswind 😊

Ranglisteeingescannte Rangliste nach Kategorie vom Veranstalter

FotosImpressionen vom Wiesentälilauf sind in der Bildergallerie abgelegt.

Hallenwinterwettkampf 2019

Hallenwinterwettkampf 16. März 2019

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, die Qualifikationen und Auswertungen für den Hallenwinterwettkampf.
Nur die besten fünf jeder Kategorie können mitmachen. Dieses Jahr waren dies von den Knaben: Kian Schmid, Fabian Schröder, Levin Müller, Nils Hutmacher. Leon Vernale, Finn Cavegn, Benjamin Rohrer, Lian Ineichen, Lorin Müller, Luke Loup und Moritz Suter. Von den Mädchen waren es auch 11, nämlich: Angelina Vollenweider, Larina Schmid, Lusiana Gimenez, Florence Ott, Delia Helfenstein, Jasmin Nussbaumer, Sara Koturanovic, Jael Venzi, Simona Montinaro, Mailin Renggli und Lin Cavelti.

Die Jungs starteten am Vormittag mit dem Seilspringen, obwohl es die alten Seile, die nicht wirklich geeignet sind für viele Sprünge, haben sie gute Resultate erzielt. Unsere zweite Disziplin war Fünferhupf, dieses Jahr waren sie noch strenger als je zuvor, wenn man nur den Fuss einen gefühlten Millimeter bewegte, war der Sprung ungültig. Zum Glück haben die Kinder genug geübt und wir hatten kein Kind mit zwei ungültigen Sprüngen. Die Mädchen starteten gegen den Nachmittag mit dem Hindernislauf. Alle Kinder meisterten den Parcours fehlerfrei und waren sehr flink, schnell und wendig. Die weiteren Disziplinen absolvierten alle Kinder mit Bravour. Wir gratulieren alle Kinder recht herzlich zu den erzielten Resultaten und dem erfolgreichen Tag.

Bilder der Teilnehmenden Kinder in der Bildergalerie.

Knaben                              Mädchen
Kat. C 2007/2008 Kat. A 2002/2003/2004
6. Kian Schmid 2. Larina Schmid
16. Fabian Schröder

3. Angelina Vollenweider

23. Nils Hutmacher  
24. Levin Müller Kat. B 2005/2006
  4. Lusiana Gimenez
Kat. D 2009/2010 6. Florence Ott
11. Finn Cavegn  
13. Leon Vernale  Kat. C 2007/2008
15. Lian Ineichen 11. Delia Helfenstein
35. Benjamin Rohrer 13. Jasmin Nussbaumer
39. Lorin Müller 19. Sara Koturanovic
   
Kat. E 2011/2012 Kat. D 2009/2010
14. Moritz Suter 7. Jael Venzi
17. Luke Loup 14. Simona Montinaro
  22. Mailin Renggli
   
  Kat. E 2011/2012
  3. Lin Cavelti

                                                                                                  

Unihockeyturnier Bonstetten 1. & 2. Dezember 2018

Am ersten Wochenende im Dezember 2018 fand wie jedes Jahr das beliebte Unihockeyturnier statt. Mit 8 Manschaften in diversen Kategorien reisten wir nach Bonstetten.

Die grossen Jugimädchen und Jugiknaben spielten am Samstagnachmittag. Den Knaben lief es nicht so optimal. Sie belegten am Schluss den 5. Rang. Dafür lief es den Mädchen umso besser. Sie durften sich nach sämtlich gewonnenen Spielen über den verdienten 1. Rang freuen. Der Preis, einen Sack voll Süssigkeiten und 1 Kg Salami, war rasch aufgeteilt. 

Am Sonntag trafen sich die ersten Turnierteilnehmer bereits um 7.10 Uhr. Bei den Mädchen wurde rege diskutiert, wer das Goal bewachen soll. Pünktlich zum Anpfiff um 8.00 Uhr waren sie sich einig. An dieser stelle: Vielen herzlichen Dank Mailin, dass du dich ins Goal gestellt hast. Bei der Rangverkündigung wurde diese Gruppe als gute dritte herunter gelesen und bekam einen Sack gefüllt mit Schokolade. Die Jungs, welche auch am Morgen spielten, wurden 8. & 9. in ihrer Kategorie. Nach dem Mittag kamen noch die jüngsten Turnierteilnehmer zum Einsatz. Für viele war dies das erste Unihockeyturnier. Hier gab es bei den Mädchen einen 5. Rang. Die beiden Knabengruppen sind in der Rangliste auf Platz 8 & 11 zu finden.

Es war wie immer ein sehr gut organisierter Anlass und hat wieder mal richtig Spass gemacht. Vielen herzlichen Dank allen Jugikinder und Organisatoren. Wir kommen am 7.& 8. Dezember 2019 bestimmt wieder...... 

Kellerämtler-Lauf in Jonen

Petrus hätte nach gefühlten 1000 Tagen Sommer gut & gerne noch einen anhängen können. Aber nein, pünktlich zum Kellerämtler-Lauf traf 38 Jugi-Kids der «Wintereinbruch» in voller Härte. Der Lauf fand demnach unter widrigen Wetter-Bedingungen statt, was aber der Freude & Motivation absolut keinen Abbruch tat.

Zwischen 10.00 Uhr & 12.00 Uhr starteten die Mädchen & Jungs gestaffelt in ihrer jeweiligen Kategorie & rannten entsprechend ihre 500-, 1000- oder 1500-Meter-Strecke durch den Wald in Jonen/Ottenbach der «Goldmedaille» entgegen, die jedem Finisher im Ziel sofort ausgehändigt wurde.

Wir sind stolz auf die Leistungen der Kinder; von den 38 startenden liefen 17 in die Top Ten & vier davon durften sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen! Wir gratulieren insbesondere:

Kat. Piccolo: Lysander King, 2012, 0.5km, Rang 2 (2:01)

Kat. M1: Mara Herrmann, 2011, 0.5km, Rang 3 (1:55.9)

Kat. K2: Nevio Meng, 2010, 1.0km, Rang 3 (4:33)

Kat. KA: Yannis Künzler, 2005, 1.5km, Rang 2 (5:28)

Besonders Freude haben wir Leiter auch an der unerwarteten Entschädigung, die wir als Bargeld entgegennehmen durften, weil wir, zusammen mit dem TV Aesch, die grösste Gruppe für den Lauf gestellt haben. Für einen Verwendungszweck kursierten bereits ein paar Ideen…

Die Veranstaltung ist von A bis Z ausgezeichnet organisiert & man wird die Jugi Mättmi in den kommenden Jahren bestimmt immer wieder dort antreffen. (http://www.kelleraemterlauf.ch/)

Das Grümpelturnier vom Dunschtigclub ohne "schnällscht Mättmistetter" wäre unvollkommen. Als Speaker führte "Mäge" vom DunschtigClub, wie bereits seit Jahren, kurzweilig und mit unterhaltsamen Kommentaren durch den Anlass - Herzlichen DANK an dieser Stelle :-D!
Dieses Jahr durften die Kinder bis zum Jahrgang 2004, in den Kategorien SchüllerInnen A-D, um die Medaillen kämpfen und sich auf der Sprintstrecke von 60m resp. 80m messen. 

Bei optimalen Temperaturen konnte der Wettkampf durchgeführt werden. Mit 133 Kindern konnte die letztjährige Startzahl von 106 Teilnehmenden nochmals übertroffen und eine neue Rekordbeteiligung verzeichnet werden. Von den Kleinsten bis zu den Ältesten wurden viele interessante und spannende Entscheidungen herbeigeführt.

Die jüngsten/kleinsten StarterInnen im Alter von zwei und drei Jahren, haben sich mutig der Laufstrecke gestellt und die 60m absolviert. Mit einem Lächeln auf den Lippen konnten sie die ersten Sprint-Erfahrungen machen und in die Arme von Papi oder Mami laufen.

spannende Läufe

Nach den Vorläufen am Samstag hatten sich die acht Zeitschnellsten für den Halbfinal vom Sonntagmittag qualifiziert. In diesem Halbfinal konnten sich wiederum die vier Zeitschnellsten für den Final qualifizieren. Sowohl in den Halbfinals wie auch in den Finalläufen musste, wie bereits letztes Jahr, bei mehreren Läufen der Zielfilm (Smartphonevideo) konsultiert werden, um die genaue Rangierung und korrekte Zeit zu ermitteln. Die Finalläufe sind wie folgt ausgegangen:

*di schnällschti Mättmistetteri*
80 m
Schülerinnen A
Jg. 04/05   80 m
Schülerinnen B
Jg. 06/07
Rang Name Vorname Zeit   Rang Name Vorname Zeit
1. Meier Selina 11.16   1. Eisenegger Simea 12.24
2. Eisenegger Jana 11.34   2. Koturanovic Sara 12.29
3. Vollenweider Angelina 11.63   3. Montinaro Elena 12.75
4. Gottsmann Nadja 12.65   4. Vollenweider Noelia 12.88
60 m
Schülerinnen C
Jg. 08/09   60 m
Schülerinnen D
Jg. 10 + jünger
Rang Name Vorname Zeit   Rang Name Vorname Zeit
1. Stoian Daria 9.61   1. Cochard Lia 9.82
2. Burkhard Romina 10.11   2. Cavelti Lin 10.65
3. Venzi Jael 10.13   3. Kunstreich Nieke 10.75
4. Nussbaumer Jasmin 10.15   4. Herrmann Mara 10.86

 

*de schnällscht Mättmistetter* 
80 m
Schüler A
Jg. 04/05   80 m
Schüler B
Jg. 06/07
             
Rang Name Vorname Zeit   Rang Name Vorname Zeit
1. Soltani Dariusch 10.09   1. Morgan Max 11.91
2. Bitterli Pascal 10.85   2. Wyss Finn 12.23
3. Wolfisberger Lenny 11.15   3. Dragojevic Leon 12.25
4. Rindlisbacher Marc 11.22   4. Rusch Jonas 12.50
60 m
Schüler C
Jg. 08/09   60 m
Schüler D
Jg. 10 + jünger
             
Rang Name Vorname Zeit   Rang Name Vorname Zeit
1. Müller Levin 9.65   1. Zimmermann Oliver 10.31
2. Avdija Levin 9.75   2. Müller Lorin 10.44
3. Eicher Liam 9.80   3. Waldner Valentin 10.50
4. Musio Alessandro 9.87   4. Loup  Léo

10.68

EIN HERZLICHER DANK GILT ALLEN HELFERINNEN UND HELFERN, WELCHE DAZU BEIGETRAGEN HABEN, DASS DIESER ANLASS SO DURCHGEFÜHRT WERDEN KONNTE.

:-D ein grosses MERCI 

 

Gesamtrangliste – schnällscht Mättmistetter 2018


Hier sind von den Finalläufen sowie den Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinnern einige Impressionen ersichtlich

Finalläufe und Siegerfoto (Fotos by Alex Gisler)

 

---------------------------------------------------------

PS1: dieses Jahr zählen die gelaufenen Zeiten zudem als Qualifikation für das Nachwuchsprojekt Sprint, kurz „der Schnellste“. Dies wird unter dem Projektnamen „Swiss Athletics Sprint“ organisiert und ist das älteste Nachwuchsprojekt von Swiss Athletics. Der erste Sprint Wettkampf wurde 1955 ins Leben gerufen.
Die jeweils sechs schnellsten je Jahrgang haben die Möglichkeit, sich für den Zürcher Kantonalfinal zu qualifizieren und sich mit den Besten aus dem Kanton zu messen. Die Einladung dazu wird den qualifizierten direkt per Mail zugestellt und musste bei der Anmeldung angegeben werden.

PS2: auch nächstes Jahr findet "de Schnällscht Mättmistetter" wieder statt... bis in einem Jahr wieder :-D
Hier werden die Infos aufgeschaltet

---------------------------------------------------------

TV Mettmenstetten