Der diesjährige Jugendspiel- und Stafettentag wurde am Sonntag, 4. September 2016 auf der Sportanlage Moos in Affoltern am Albis ausgetragen.

Um 7.45 Uhr begann das Programm mit den Vorläufen zum „schnällschte Säuliämtler Bueb“ und um 8.00 Uhr mit den Spielen der Mädchen. Während die Knaben über die Tartanbahn spurteten, gaben die Mädchen beim Korbball, Linienball und Jägerball ihr Bestes. Um 9.30 Uhr wurde gewechselt. Die Knaben absolvierten ihre Spiele und die Mädchen rannten die Vorläufe und Zwischenläufe für „s’schnällschte Säuliämtler Meitli“.

Am Nachmittag waren wir alle gespannt auf den Final des „schnällschte Säuliämtler Bueb“ und des „schnällschte Säuliämtler Meitli“. Lautstark feuerten wir unsere 9 Finalisten und 12 Finalistinnen an und gleich anschliessend fand die Pendelstafette statt. Bei den Pendelstafetten waren wir mit 2 Knaben Mannschaften und 5 Mädchen Mannschaften vertreten. Die 1. Mädchen Mannschaft erkämpfte sich den guten 5. Rang.

Bei der Rangverkündigung vom „schnällschte Säuliämtler Bueb“ und „schnällschte Säuliämtler Meitli“ waren die Mettmenstetter auch in diesem Jahr sehr gut vertreten. Die Jugi Mettmenstetten glänzte mit den folgenden Podestplätzen – herzliche Gratulation!

Knaben
1. Nico Bachmann (2003)
1. Lenny Wolfisberg (2005)
1. Finn Wyss (2007)

Mädchen
1. Michelle Huber (2000)
2. Gina Meili (2000)
3. Lisa Villiger (2000)
3. Angelina Vollenweider (2004)
1. Sara Koturanovic (2007)
3. Romina Burkhard (2008)

 Gesamtrangliste

 

 

Bericht aus dem Amtsanzeiger vom 17. Juni 2016
Link zur Ausgabe: Archiv des Anzeigers, Ausgabe Anzeiger Affoltern Nr. 048 / 17.06.2016, Seite 11

Jugendförderung im Bezirk Affoltern: Jugend- und Mädchenriegen

Jugend- und Mädchenriegen in den Ämtler Gemeinden leisten aktive Jugendförderung und sind ein wichtiger Beitrag an das Dorfleben. Der «Anzeiger» stellt sie in Zusammenarbeit mit contact Jugendförderung vor: Jugi Mettmenstetten.

Momoll, da hat man aber ganz schön etwas «aufgefahren»! Vor dem Schul- haus Wygarten in Mettmenstetten tummeln sich jedenfalls an diesem frühen Dienstagabend gut und gerne einhundert Kinder und Jugendliche, Mädchen und Knaben – allesamt in Rot-Schwarz, den Farben der Jugi Mettmenstetten. Kompliment an die Jugileiterinnen und Jugileiter, welche zum Besuch des Bezirksjugendbeauftragten Matias Dabbene und des Korrespondenten des «Anzeigers» so toll viele Jugiler aufgeboten haben.

Die kleine und die grosse Knabenjugi sowie die insgesamt sechs Gruppen der Mädchenjugi in Mettmenstetten bringen es insgesamt auf über einhundert aktive Kinder und Jugendliche. Der Beitritt zur Jugi ist für Mädchen wie für Knaben ab der 1. Klasse möglich. Trainiert wird mit polysportivem Ansatz, Freude an der Bewegung, Spiel und Spass stehen im Vordergrund, wie Leiterinnen und Leiter bekräftigen: «Die Kinder sollen mit Freu- de ins Training kommen und sich austoben, messen und sich verbessern können. Dabei ist der Spass an der Sa- che ein besonders wichtiger Faktor, wobei gleichzeitig versucht wird, die Eigenmotivation für den Sport zu wecken und den Teamgeist zu fördern.»

Jugi-Tag, -Spieltag und Unihockey-Turnier als Würze

Mit Stolz präsentieren die Kinder und Jugendlichen ihren einheitlichen Vereinstrainingsanzug. Zu Recht, denn dafür haben sie sich auch sportlich engagiert: Dank ihrem Laufeinsatz am eigens dazu durchgeführten Sponsorenlauf und mit der weiteren Unterstützung durch die Sponsoren Spülbär, Gubler Sport, Raiffeisenbank und A. & T. Vollenweider AG hat nun Jedes und Jeder sein Vereinstenü. Gerade an kantonalen Jugi-Tagen oder auch am Jugi-Spieltag im Bezirk, ebenso am Unihockeyturnier und am Quer durch Zug sowie weiteren sportlichen Anlässen präsentiert sich die Jugi Mettmenstetten damit selbstredend einheitlich grossartig. Eine Spezialisierungsmöglichkeit kennen die Knaben- und Mädchenjugis in Mettmenstetten auch: Leichtathletik. Der Leichtathletiknachwuchs steht Mädchen und Knaben ab der 4. Klasse offen, wobei Kondition, Laufschulung, Sprungkraft, Ausdauer sowie Verbesserung der Techniken in den einzelnen Diszipli- nen die Schwerpunkte bilden. Wie versichert wird, bewegt man sich auch im Winter im Freien. Da kommen auch verschiedene Spiele nicht zu kurz.

 Jugi Mett Anzeiger

Toller Aufmarsch: Zum Fototermin für den «Anzeiger» hat die Jugi Mettmenstetten gut und gerne einhundert Kinder und Jugendliche, Mädchen und Knaben, in den Vereinsfarben aufgeboten. (Bild Urs E. Kneubühl) 

 

Am Samstag, 21. Mai 2016 versammelten sich knapp 100 Jugikinder und ihre Leiter um 7:00 Uhr am Bahnhof Mettmenstetten. Alle waren bereit für den kantonalen Jugendsporttag in Birmensdorf. Als der Zug einfuhr, konnte die Reise beginnen. Einige Kinder waren bereits in Festlaune und unterhielten die Fahrgäste im Zugwaggon, andere waren noch ein wenig müde und daher eher still. In Birmensdorf angekommen suchten wir zuerst einen Schattenplatz für unser Taschenlager, anschliessend ging es zum Einlaufen. Um 8:30 Uhr startete für alle der Einzelwettkampf bestehend aus vier selber ausgewählten Disziplinen aus den Kategorien Nationalturnen, Leichtathletik und Fitness. Wer gerade nicht selber an der Reihe war konnte bei seinen Freunden zuschauen und sie anfeuern. Die besten Resultate wurden durch den Speaker ausgerufen. Mettmenstetten hörte man oft in der Disziplin Steinheben.

Am Nachmittag ging es bei schönstem Sonnenschein weiter mit den Spielen Korbball, Linienball und Jägerball. Mettmenstetten spielte mit insgesamt 12 Mannschaften. Zum Schluss wurde die Stafette gerannt.

 

Speziell zu erwähnen sind die Podestplätze von:

Kategorie A (Jg. 00/01):

2. Rang, Gina Meili

3. Rang, Michelle Huber

Kategorie B (Jg. 02/03):

3. Rang, Seraina Winzeler

Kategorie E (08/09):

1. Rang, Romina Burkhard

2. Rang, Delia Helfenstein

 

Bei den Spielen wurden ebenfalls mehrere Podestplätze erreicht (4x 1. Platz, 3x 2. Platz und 3x 3. Platz).
Alle weiteren Resultate findet man auf der Seite des ZTVs.

 

Danken möchte ich an dieser Stelle allen Kampfrichtern, die sich zur Verfügung gestellt haben und allen motivierten Jugi-Kindern.

Für das Jugileiterteam

Olivia Bär

Jugitag 16

 

Mit 21 Kinder nahmen wir am 10. April 2016 am Wiesentäli-Lauf in Oetwil/Geroldswil teil. Das Wetter war ideal. Nach einem 20minütigen Fussmarsch zum Start besichtigten wir die Strecke und bereiteten uns für den Lauf vor. Die Laufstrecke betrug 1.1km.

Als erstes startete Sonora Wyss bei den Jg. 09+jünger. Sie konnte von Anfang an an der Spitze mithalten und erreichte das Ziel als Zweite. Bei den Knaben, Jg. 09+jünger stand Janis Burkhard am Start. Schon nach kurzer Zeit konnte er sich an die Spitze setzen und liess sich nicht mehr einholen. Ganz knapp siegte Janis mit 0.38 Sekunden Vorsprung.

Auch bei den Jahrgängen 07/08 erkämpften wir uns super Resultate. Bei den Mädchen erreichten wir einen zweiten und dritten Rang von Romina Burkhard und Delia Helfenstein. Bei den Knaben siegte Finn Wyss. Dritter wurde Eric Rindlisbacher.

Enya Helfenstein startete mit ihrem Vater in der Kategorie ElKi (Vater/Kind) und rannte als Zweite ins Ziel.

Am Nachmittag standen die Läuferinnen und Läufer mit Jg. 06 und älter am Start. Sie mussten eine Strecke von 1.7km zurücklegen.

Bei den Knaben Jg. 05/06 konnten Lenny Wolfisberg und Niklas Burkhard sich über die Plätze zwei und drei freuen.

Nico Bachmann gelang ein super Lauf, mit fast 22 Sekunden Vorsprung durfte er den 1. Rang feiern. Den 2. Platz erreichte Tim Hörler.

Bei den ältesten Mädchen, Jg. 01/02, durchlief Lea Hörler das Ziel als Zweite.

Mit 12 Podestplätzen und vielen weiteren guten Resultaten war das für uns ein sehr erfolgreicher Tag. Zudem erhielten alle Läuferinnen und Läufer einen Erinnerungspin.

 

Bilder vom Wiesentäli Lauf

 

 

Am 19. März 2016 nahmen wir mit 2 Mannschaften am Quer durch Zug teil. Wir reisten mit dem Zug an. Als erstes besichtigten wir die Laufstrecke mit den einzelnen Übergabeorten (890m, aufgeteilt in 5 Strecken, 1x 220m, 1x 210m, 1x 160m & 2x 150m). Die Gruppe in der Kategorie Schülerinnen U14 startete als erstes. Für diese Gruppe rannten Seraina Winzeler, Chantal Widmer, Florence Ott, Melanie Peter und Gwendolyn Reigber. Mit einer Zeit von 2:33.47 platzierten sie sich auf dem 31. Rang. Ungefähr eine Stunde später startete unsere jüngste Gruppe in der Kategorie „Zwei Käse Hoch“ Mixed U12. In dieser Gruppe rannten Anja Huser, Liv Mäder, Livia Christen, Lusiana Gimenez und Sina Hanusch. Sie platzierten sich auf dem 58. Rang mit einer Zeit von 2:51.26.

20160319 152923

Bilder Quer durch Zug

 

 

TV Mettmenstetten