Jugendspieltag 2021 in Hausen am Albis

Der diesjährige Jugendspieltag fand am Sonntag, 5. September 2021 auf dem Sportplatz Jonentäli in Hausen am Albis statt.


Aufgrund der aktuellen Situation wurde der Wettkampf leider ohne Zuschauer durchgeführt. Das hat unsere Jugikinder aber nicht davon abgehalten, ihr Können zu zeigen.

Um 8.15 Uhr begann das Programm mit den Vorläufen zum "schnällscht Säuliämtler Bueb" und parrallel die Gruppenspiele der Mädchen (Jägerball und Linienball). Um 10 Uhr wurde gewechselt. Die Knaben absolvierten ihre Spiele und die Mädchen rannten die Vorläufe und Zwischenläufe für "s'schnällschte Säuliämtler Meitli". Über den Mittag konnten die Kinder freiwillig am Geländelauf teilnehmen.

Am Nachmittag waren wir alle gespannt auf den Final des "schnällschte Säuliämtler Bueb" und des "schnällschte Säuliämtler Meitli". Lautstark feuerten wir unsere 14 Finalisten und 10 Finalistinnen an und gleich anschliessend fand die Pendelstafette statt. Bei den Pendelstafetten waren wir mit 4 Knaben und 4 Mädchen Mannschaften vertreten. 

Bei der Rangverkündigung vom "schnällschte Säuliämtler Bueb" und "schnällschte Säuliämtler Meitli" glänzte die Jugi Mettmenstetten mit folgenden Podestplätzen - herzliche Gratulation!

jugendspieltag 2021 69 20210916 1733763879Knaben
2. Fabian Schröder (2008)
3. Liam Eicher (2009)
1. Ernest Brown-Aning (2012)
2. Fadri Cavegn (2012)
3. Simon Lichtsteiner (2012)

Mädchen
2. Jasmin Nussbaumer (2008)
2. Amelia Toussaint (2011)
1. Juna Renggli (2012)
3. Malia Ineichen (2012)

 

Es war ein schöner und erfolgreicher Wettkampfstag. Wir danken allen Kindern für ihren tollen Einsatz. Ein herzliches Dankeschn auch an alle Leiterinnen und Leiter.

Gesamtrangliste Jugendspieltag 2021
Bildergalerie

OMO-Cup in Mettmenstetten

Alljährlich am letzten Freitagabend der Sommerferien treffen sich Turner der Männerriege Obfelden, der Männerriege Mettmenstetten und des Männerturnvereins Ottenbach zum – daher der Name – OMO-Cup. Beim OMO-Cup geht es nicht um Obfelden gegen Mettmenstetten gegen Ottenbach, denn die Teamzugehörigkeit der Teilnehmer wird durch das Los bestimmt. Nach Corona bedingter Pause im letzten Jahr konnte der OMO-Cup dieses Jahr bei herrlichem Sommerwetter am 20. August in Mettmenstetten durchgeführt werden.

Turnusgemäss wurde der Plauschwettkampf dieses Jahr in Mettmenstetten durchgeführt. Auf dem Werkshofgelände und in der Badi rangen neun Teams an zehn, zum Teil ungewöhnlichen Spielstationen um Punkte.

OMO Cup 2021 Papierflieger

 

Beim Papierfliegerwettflug zeigte sich, wer das Fliegerfalten zum Hobby hat. Doch nach dem Falten musste auch die Abflugtechnik stimmen, um möglichst viele Meterpunkte sammeln zu können. Erreicht wurden Flugdistanzen zwischen 15 und über 38 Metern.


Das Eimerspritzenwettfahren erforderte Kondition bei den Wasserpumper und gute Koordination bei Spritzenführer. Nur wenn beides stimmte, konnte der kleine Wagen mit dem Wasserstrahl in Bestzeit durch den Parcours gefahren werden.

OMO Cup 2021 3Die Resultate waren breit gefächert. Die schnellsten fuhren nach einer Minute und 46 Sekunden durchs Ziel. Die nicht ganz so schnellen brauchten rund viereinhalb Minuten.

Ruhig halten können, das war auf der Wippe eine wichtige Eigenschaft. Nur wenn die Wippe in der Waage gehalten werden konnte, floss Wasser in den Kanister. Je mehr, desto besser. Zwischen zweieinhalb und fast neun Litern wurden gesammelt.

Zwei weitere Spiele fanden im Wasser statt. Zu viert auf einem Plastikrohr sitzend, musste eine Bassin Länge möglichst schnell vor und zurück gepaddelt werden. Zwei bis zweieinhalb Minuten brauchten die Teams. Einen Reif an einem Seil unter Wasser hin und her transportieren, war die zweite Aufgabe. Zum Wohl unserer Turner hatten die Organisatoren einen der heuer seltenen, warmen Sommertage gebucht.

Beim Unterlagscheiben-Curling war Fingerspitzengefühl gefragt. Die Scheiben sollten möglichst ans Ende des Brettes rutschen, ohne von diesem zu fallen. Zwischen mageren vier und guten 38 Punkten wurden gesammelt.

Auch eher traditionelle Sportlerdisziplinen waren zu bewältigen. Beim Unihockey-Geschicklichkeitsparcours ergänzt mit Scrabble Wortspiel war nebst der Ballführung auch das Denken gefordert. Nach jedem Durchgang kam ein Buchstabe dazu und es konnten neue Worte gebildet werden. Auf dem Beach-Volleyballfeld musste in einem Rundlauf der Ball über das Netz ins Ziel geworfen werden. Dabei zehrte das Rundenrennen im Sand mehr an den Kräften, als das Werfen. Dreizehn bis zweiundzwanzig Bälle fanden ihr Ziel.

Schliesslich war noch Hirnarbeit angesagt. Sich an möglichst viele der 50 Gegenstände zu erinnern, die das Team sich zwei Minuten lang ansehen konnte, war gar nicht so leicht. Wie schafft man es, dass sich nicht alle an dieselben Teile erinnern? Immerhin wurden zwischen 24 und 33 Teile richtig genannt. Im letzten Spiel schliesslich sollten die häufigsten Familiennamen in der Schweiz zusammengetragen werden. Auf gut Glück raten war eine mögliche Spielstrategie. Die als Tipp  genannten Vornamen solcher Namensträger richtig zuzuordnen eine andere. Mit gut 62500 Mal ist Müller der Spitzenreiter, gefolgt von Meier und Schmid.

Sieger wurde mit einem guten Vorsprung das Team "Under" mit den Turnern Erich Burkhard (MR Mettmenstetten),  Edi Diethelm (MTV Ottenbach), Christian Gerber (MR Obfelden) und Martin Pfalzgraf (MR Mettmenstetten). Herzliche Gratulation!

Der nächstjährige OMO-Cup wird vom Männerturnverein Ottenbach organisiert werden. Die Turner freuen uns jetzt schon auf abwechslungsreiche und fordernde Spiele.

Sommerhock im Grüt am 9. Juli 2021

Eine Woche früher als üblich findet der Sommerhock der Männeriege dieses Jahr schon am 9. Juli statt.

sommerhock im gruet 20210711 1321536982

Unsere Jubilare und Organisatoren Ueli Baur, Erich Burkhard, Andreas Heiniger, Martin Pfalzgraf und Bruno Rosenberger hatten wohl immer brav den Teller leer gegessen, sodass der Wettergott uns gnädig gestimmt ist. Bei herrlichem Sommerwetter finden sich nach um nach gut fünfzig Männerriegler auf dem Hof Im Grüt ein. Die Einen reisen mit dem Auto an ...

sommerhock im gruet 20210711 1006978203

Als Mitorganisator hat unser Präsident einiges an "Verschleissmaterial", sprich Getränke, mitzubringen. Somit sei ihm nachgesehen, dass er nicht vorbildlich wie viele andere mit dem Velo bergauf keucht. Nach Hause gehts dann mühelos bergab. Besser als umgekehrt.

sommerhock im gruet 20210711 1187896639 sommerhock im gruet 20210711 1679597337

 Wiederum Andere nehmen den mehr oder weniger weiten Weg zu Fuss in Angriff.

sommerhock im gruet 20210711 1962525690

Musikalisch untermalt durch Jubilar Martin geniessen die Männeriegler die gute Stimmung beim Apéro unter der schönen Linde mit herrlicher Aussicht.

sommerhock im gruet 20210711 1647185191  sommerhock im gruet 20210711 1652600386


Nachdem der Präsident ein paar nette Worte zur Begrüssung gesprochen hat und alle getränkt, aber noch nicht gesättigt sind, gehen wir zum Essen in die Scheune.

sommerhock im gruet 20210711 1884075057

Der Grilleur und sein Gehilfe braten für uns leckere Steaks und Bratwürste. Dazu gibt es feine Salate und später ein gutes Dessert.

sommerhock im gruet 20210711 1584379452  sommerhock im gruet 20210711 1925657440

Herzlichen Dank unseren Jubilaren für den gelungenen Anlass.

sommerhock im gruet 20210711 1024064402

Weiter Fotos in der Bildergalerie unter Männerriege > 2021 > Sommerhock oder einfach hier klicken.

Euer Aktuar
Peter Hunkeler

Doppelerfolg an der SM Trampolin für den TVM

.Dieses Jahr durften gleich zwei Mettmenstetter an der SM Trampolin Arlesheim. Für die 18-jährige Larissa Kurmann, die Turnfestsiegerin aus dem Jahr 2019, war es die erste SM bei den Erwachsenen auf Elite-Niveau. In der Kategorie Open Frauen konnte sie sich mit der Pflichübung und der Kür souverän für den Final qualifizieren. Im Finale landete Larissa auf dem hervorragenden 3. Rang.

Can Pelenk hat sich für seine erste SM qualifiziert in der Kategorie U11 Boys und stand nach den beiden Qualifikationsübungen noch auf dem ersten Rang. Im Finale resultierte schlussendlich der hervorragende 2. Rang.

Herzliche Gratulation an Larissa und Can!

 

Jugi-Jahres­meister­schaft 2021

Nach einer langen Pause konnten wir am Samstag, 22. Mai 2021 endlich wieder unsere Jugi-Jahresmeisterschaft in Mettmenstetten durchführen. Das Wetter meinte es gut mit uns - es blieb trocken und zum Schluss kam sogar noch die Sonne hervor. Anders als gewohnt, fand der Anlass jeodch ohne Publikum und ohne Festwirtschaft statt. 

Um 8.30 Uhr besammelten sich die Kinder der Jugi Mettmenstetten sowie unsere Gäste der Jugi Maschwanden vor der Turnhalle Wygarten. Nach dem gemeinsamen Einlaufen starteten wir den Wettkampf mit dem Schnelllauf (60m & 80m), gefolgt von den Disziplinen Weitsprung, Ballwurf oder Kugelstossen und 1000m-Lauf. 

Trotz langer Trainingspause haben die Kinder super Leistungen erzielt, wir gratulieren euch!

Wir danken allen Kinder und Helfer für den gelungenen Wettkampf und freuen uns schon jetzt auf die kommenden Anlässe. 

Unbenannt 

Mädchen 2012 + jünger

Knaben 2012 + jünger
1. Juna Renggli 1. Simon Lichtsteiner
2. Anna Nussbaumer 2. Ernest Aning-Brown
3. Leonie Schönbächler 3. Fadri Cavegn
   
Mädchen 2010 + 2011 Knaben 2010 + 2011
1. Mailin Renggli 1. Leo Loup
2. Lin Cavelti 2. Lian Ineichen
3. Julia Suter 3. Maurus Dosch
   
Mädchen  2008 - 2009 Knaben 2007 - 2009
1. Enya Helfenstein 1. Fabian Schröder
2. Ardevie Fernando 2. Nicole Schlienger
3. Ladina Fahrni 3. Joschua Bucher


Alle weiteren Resultate sind in der Rangliste ersichtlich.

Erster Wettkampf für die Geräteriege nach langer Pause

Nach 1.5 Jahren durften die Geräteturnerinnen wieder einmal ins Wettkampfdress steigen und ihre Übungen präsentieren. Unter strengem Schutzkonzept durften die Jugendkategorien in Effretikon ohne Zuschauer antreten. Ausgerüstet mit Maske, eigenem Magnesium und Desinfektionsmittel wurde 45 vor Beginn angereist. Nach dem Wettkampf reissten die Turnerinnen sofort nach Hause. Die Auszeichnungen und Resultate wurden nachgeschickt. Und von diesen gab es erfreulicherweise viele!

Eröffnet wurde der Wettkampf von der Kategorie 5. Alle TUI starten das erste mal in dieser Kategorie und haben neue Übungen. Von Dezember bis Anfangs März konnte zusätzlich nicht trainiert werden. Doch die 6 jungen Frauen haben nerven bewiesen und die Rückwärtssaltos an Ringen und Boden, sowie die neuen Reckübungen hervorragend und fehlerfrei geturnt. Die TUI der Kategorie 1 haben noch gar nie einen Wettkampf absolviert. Deshalb war hier extra viel Nervosität angesagt. Besonders erfolgreich war der Wettkampf für die Gruppe K3. Alle 4 Turnerinnen haben sich in den Top-20 klassiert. Anouk Werder hat die Kategorie gewonnen und somit räumte das Team den Gruppen-Preis ab. 

getu wettkampf effretikon 2021 20210425 1234668387getu wettkampf effretikon 2021 20210425 1363106071getu wettkampf effretikon 2021 20210425 1473763078

K1: Linnea Werder (9*), Sina Camenzind (23*), Elina Meier (29*), Arwen Freiermuth (51*), Elodie Hartmann (58*), Delia Dieziger (59*), Braida Roth (74*), Malia Ineichen (91*), Liona Toussaint (101), Laura Büchi (138), Malea Essig (197)

K2: Lena Scherer (24*), Elin Hug (33*), Freia Gossmann (63*)

K3: Anouk Werder (1*), Isabel Kaussen (8*), Mara Hermann (11*), Aliya Pelenk (19*)

K4: Chloe Kull (4*), Leonie Winkler (10*)

K5B: Janice Meier (20*), Alani Meier (30*), Simea Eisenegger (39*), Michelle Meier (40)

K5A: Hanna Prechtl (21*), Noelia Vollenweider (50)

*mit Auszeichnung