Am 5. April 2014 nahmen wir mit 2 Mannschaften am Quer durch Zug teil.quer durch zug 8 20140409 1417303950

Als erstes besichtigten wir die Laufstrecke, die einzelnen Abschnitte und Übergabeorte.

Die Kategorie Zwei-Käse-Hoch, Jg. 02-03, wurde in 5 Serien à je 11 Mannschaften aufgeteilt. Mit der 2. Serie begann auch für uns der Wettkampf. Danja Hegetschweiler erwischte einen guten Start und übergab weiter an Seraina Winzeler, Larina Schmid, Leila Wolfisberg und an die Schlussläuferin Angelina Vollenweider. Auf der 890m langen Laufstrecke erreichten wir mit 2.44.48 den 42. Rang.

Bei den jüngsten Läuferinnen und Läufer standen 33 Mannschaften am Start. Startläuferin Anna Stüdeli konnte als vierte an Niklas Burkhard übergeben. Als dritter Läufer rannte Aron Stüdeli weiter und übergab an Sina Hanusch. Die Schlussläuferin Noelia Vollenweider erreichte als 6. ihrer Serie, das Ziel. Das ergab den 19. Schlussrang (3.02.09).

Alle Läuferinnen und Läufer erhielten als Erinnerungsgeschenk eine Tasse.

Bilder vom Quer durch Zug

22 wiesentaeli lauf 16 20140408 1777687672Am Sonntag 6. April 2014 um 9.30 Uhr war der Treffpunkt bei der Turnhalle, um gemeinsam mit dem Auto nach Oetwil/ Geroldswil zu fahren. Fünf der 17 Teilnehmer/innen waren am Tag zuvor schon beim Quer durch Zug dabei.

Mit 16 Grad war es optimales Lauf-Wetter.

Auf dem Bauernhof im Wiesentäli angekommen, galt es für die jüngeren Läufer 1,1 km zurück zu legen. Die Schüler/innen ab Jahrgang 2004 mit 1,7 km etwas mehr.

Zuerst starteten um 11.00 Uhr die jüngsten Teilnehmer. Romina Burkhard als eine der kleinsten Starterinnen läuft auf den guten 2.Rang.

Etwas später kamen die Schüler und Schülerinnen 2005/ 2006 an die Reihe. Kaum gestartet, läuft Anna Stüdeli voraus, dies zieht sie durch bis ins Ziel und wird somit erste ihres Jahrganges.

Um 12.15 Uhr waren dann die Schüler/innen mit Jahrgang 2003/2004 am Start. In dieser Kategorie holten sich gleich zwei Mettmenstetter den ersten Rang. Bei den Mädchen ist dies Danja Hegetschweiler. Sie hatte einen Abstand von fast 40 Sekunden auf die zweit platzierte! Auch Nico Bachmann lief seinen Konkurrenten locker davon.

Im Anschluss dann die Schüler/innen mit Jahrgang 2001/2002.  Am Start steht Lennia Gallati. Sie meistert die 1,7 km suverän und belegte am Schluss den guten 2.Rang.

Als letzte Kategorie waren noch Schüler/innen mit Jahrgang 1999/2000 an der Reihe. In der Rangliste findet man auf dem 3. Rang Tanja Peter.

Auch Jugileiter Reto Eisenegger wollte es wissen und startete um 13.00 Uhr. Nach 4 km am Ziel angekommen erreichte er den 10.Rang.

Alle Teilnehmer/innen erhielten ein T-Shirt gesponsert vom OTVG.

Für uns Mettmenstetter war es ein sehr erfolgreicher Sonntag!

Für die Jugi Mettmenstetten, Manuela Vollenweider

Rangliste Wiesentäli Lauf

Bilder vom Wiesentäli Lauf

 

 

Wie Olivia an der GV versprochen hat, ist nun Ende März die neue Homepage des Turnvereins bereit. Im Moment fehlen jedoch noch Inhalte und ich möchte euch alle bitten, einige (auch ältere) Berichte und Bilder hochzuladen und die Riegeninfos à jour zu bringen.

Es besteht nun die Möglichkeit, ein Nutzerkonto zu erhalten, mit welchem man selbstständig Berichte und Fotos von Anlässen hochladen kann. Voraussetzung für eine aktuelle Homepage ist jedoch, dass diese Funktionen auch genutzt werden. Natürlcih bleibt die Möglichkeit bestehen, die Inhalte mir zu schicken damit ich sie dann hochlade.

Die Registrierung läuft manuell über mich. Schreibt also einfach ein kurzes Email an mich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) damit ich ein Konto für euch erstellen kann.

Für das Bearbeiten der Riegeninformationen braucht es zusätzliche Rechte. Riegenleiter, die diese Infos bearbeiten wollen, sollen dies im Mail schreiben.

Auf der Homepage gibt es dann auch ein Hilfe-Menü, in dem die wichtigsten Sachen nochmals erklärt sind. Wenn etwas nicht funktioniert, oder etwas fehlt, schreibt mir einfach ein Email.

Liebe Grüsse Jon

 

hallenwinterwettkampf 18 20140329 1845962949Am Samstag, 15. März 2014 fand der alljährliche Hallenwinterwettkampf in Hedingen statt.

Um 10.00 Uhr begannen die 15 Teilnehmerinnen der Mädchenriege Mettmenstetten ihren Wettkampf mit dem Hindernislauf. Über Slalom und Sprossenwand, durch den Reif und unter der grossen Matte durchgerobbt – nur so kam man ans Ziel.

Anschliessend ging es zum Klettern. Hier war Salome Hegi mit 5,2 Sekunden eine der Besten aller Teilnehmerinnen. Layla Grenacher erreichte mit 5,5 Sekunden sogar die Bestzeit in ihrer Kategorie.

Nach dem Klettern ging es zum Springseilen und danach gleich weiter zum Ballzielwurf. Dort erreichte Seraina Zarda mit 21 Treffern die Höchstpunktzahl von allen Teilnehmerinnen.

Zum Schluss übten sich die Mädchen beim Fünferhupf. Noelia Vollenweider sprang mit 8,39m am weitesten in ihrer Kategorie. Wiederholt punktete Salome Hegi – sie sprang 12.10m weit und sammelte damit weitere Punkte für den Schlussrang. 

Nach grossem Einsatz durften Salome Hegi, Seraina Zarda und Layla Grenacher eine Medaille und einige Teilnehmerinnen aus Mettmenstetten eine Auszeichnung entgegennehmen (siehe Rangliste).

Rangliste Hallenwinterwettkampf Mädchen

Bilder vom Hallenwinterwettkampf 

Der letzte Wettkampf der Saison ist am vergangenen Wochenende über die Bühne gegangen.,,

 

...es ist jedes Jahr erstaunlich, was die Turnererinnen und Turner trotz langer Trainingspause über die Sommerferien zeigen können. Manche haben noch ein Trainingslager besucht, doch die meisten greifen alleine auf das konstante Jahrestraining und die Auffrischungstrainings nach den Sommerferien zurück. So war die Kantonale Geräteturnmeisterschaft in Embrach ein weiteres sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende für die Mettmenstetter Turnerinnen und Turner.

Dank Tim Schmid hat der Verein nun bereits zum 2. Mal in dieser Saison den 1. Rang geholt - Eine grossartige Leistung!

getu2013 11 20140518 1168341451

 

Weitere Turner haben ebenfalls Auszeichnungen erreicht, darunter Jonas Kurmann, Gian Müller, Samuel Violetti, Marcel Widmer, Alex Foster und Emanuel Foster.
Auch bei den Turnerinnen gab es viele Auszeichnungen:
Aline Gottesmann als Beste der Kategorie K1 auf dem 17. Rang; Selina Meier, Jana Eisenegger, Leonie Müller, Nina Trachsel, Angelina Vollenweider und Larina Schmid auf weiteren Auszeichnungsrängen. In der Kategorie K2 erturnten Sina Ogg (als bestplatzierte auf Rang 10), Larissa Kurmann, Elena Widmer, Lia Jones, Jill Wettstein, Jenny Neuhaus und Leona Rösch Auszeichnungen. Vom Team K3 erreichten Anna Fusinato (9.) gefolgt von Pola Pfenningwerth, Eileen Siegenthaler und Roxane Voser alle Athletinnen Auszeichnungsränge; in K4 schafften das Juliana De Siebenthal, Jacqueline Loretz und Aline Leidenix. Und auch in der Kategorie 5B haben sich alle Mettmenstetter Turnerinnen eine Auszeichnung erturnt: Lena Junker (hervorragende 5.), gefolgt von Paula Foster und Camille Gagnaux.

Für die Turnerinnen und Turner, welche in der nächsten Saison eine Kategorie höher turnen werden, beginnt nun der Aufbau der neuen Elemente. Wir sind gespannt auf das nächste Jahr.

Rekord Wochenende für die Mettmenstetter Turnerinnen Das vergangene Wochenende war für die Turnerinnen aus Mettmenstetten ein sehr erfolgreiches Wettkampf-Wochenende: Noch nie haben es in der jüngeren Vergangenheit so viele Mädchen an einem einzigen Wettkampf in die Auszeichnungsränge geschafft. Angefangen mit den Mädchen der Kategorie 1, bei welchen sich 6 von 8 Turnerinnen Auszeichnungen holten, gefolgt von der Kategorie 2, bei der sich Larissa Kurmann mit einem souveränen Wettkampf den 2. Platz holte. Weitere 5 Mädchen erturnten sich eine Auszeichnung. Das Highlight des Wochenendes gelang Eileen Siegenthaler. Sie gewann dank konstantem und diszipliniertem Training den Wettkampf in der Kategorie 3. Aus dieser Kategorie erturnten sich alle Turnerinnen aus Mettmenstetten eine Auszeichnung. In der Kategorie 4 gewannen 4 von 5 Mädchen eine Auszeichnung und in der Kategorie 5 verfehlte auch Meret Erpen nur ganz knapp das Podest und landete auf dem 4. Platz. Auch die beiden anderen Turnerinnen gewannen Auszeichnungen. Die wenigen Turnerinnen, denen es dieses Mal nicht in die Auszeichnungsränge gereicht hat, erhalten mit allen anderen Anfang September am letzten Wettkampf der Saison noch eine Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. 

TV Mettmenstetten