Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.

Neuster Bericht

Eidgenössisches Turnfest in Aarau

Erstmalige Teilnahme in der 1. Stärkeklasse an einem Eidgenössischen Turnfest

Nachdem der TVM bereits in den Vorjahren an den Turnfesten in Muri und Dintikon in der ersten Stärkeklasse gestartet war, setzte sich der Oberturner Yanick Heiniger das Ziel, erstmals in der Vereinsgeschichte auch an einem Eidgenössischen Turnfest bei den "Grossen" in der ersten Stärkeklasse zu starten. Um dieses Vorhaben zu realisieren, mussten – egal ob Jung oder Alt – auch weniger geübte Turnerinnen und Turner in die Hosen.
Mit einer Punktzahl von 8.82 in der Pendelstaffete gelang der Start der Einhörner mit 21 Läufer und 13 Läuferinnen überraschend gut und sie blieben zum Glück auch von einem Zeitzuschlag für einen Wechselfehler verschont. Präsident Nik Junker und sein Oberturner spornten ihre Männer und Frauen danach zusätzlich mit "der Wettkampf ist lanciert, lasst es krachen" für den weiteren Wettkampf an.

Deutliche Leistungssteigerung der Geräteturner 

Gespannt erwarteten die zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler im 2. Wettkampfteil die Darbietung der Geräteriege an den Schaukelringen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Regionalturnfest in Obfelden und einer Note von 8.81 war Geräteriegenleiter Andreas Leidenix sichtlich erleichtert und sehr zufrieden mit seinen 13 Geräteturnern.

Nicht weniger als 10 Männer und 7 Frauen starteten zur Paradedisziplin, dem Weitsprung. Mit der Punktzahl von 8.21 blieben aber Yanick’s Männer und Frauen leicht unter ihrem Soll. Die recht zahlreichen Nuller im 1. Durchgang verunsicherte – insbesondere die jüngeren Wettkämpfer – ungewohnt mehr als üblich. Bei den Männern waren die Gebrüder Yanick und Dario Heiniger mit 6.20 m, bzw. 5.95 m für die weitesten Sprünge verantwortlich. Dahinter folgte bereits Roger Gut, der mit seinen 37 Jahren immer noch einen beachtlichen Satz von 5.40 m schaffte. Den weitesten Sprung bei den Frauen gelang Milena Heiniger mit 4.61 m und Michelle Huber mit 4.25 m. Auch im Kugelstossen vermochten die starken Frauen und Männer nicht ganz ihre erhofften Leistungen zu erbringen und mussten sich mit einer Punktzahl von 7.61 zufriedengeben. Nur gerade die ältere Garde mit Stefan Schmid (12.21 m), Mark Gut (12.15 m) und Hubi von Skal (12.05 m) stiessen die 5 kg schwere Kugel über die 12 Meter Marke.

Hochs und Tiefs im 3. Wettkampfteil

Der 3. Wettkampfteil verlief für den TVM unterschiedlich. Während im Hochsprung die noch recht junge Gruppe mit der sehr guten Punktzahl von 9.21 positiv überraschen konnte, kamen über 400 m und im Schleuderball nicht alle Einhörner auf Touren. Im Hochsprung verblüffte die erst 14-jährige Jana Eisenegger mit einem Sprung über 1.45 m. Mit Milena Heiniger, Michelle Huber und Seraina Winzeler überquerten gleich drei weitere Springerinnen die Latte von 1.40 m. Über 400 m absolvierte Jon Eugster mit 55.30 s vor Fabio Kaeslin mit 56.36 s die Bahnrunde am schnellsten. Die weitesten Würfe im Schleuderball gelangen Dario Heiniger mit 49.22 m und dem bald 50-jährigen Männerriegler Stefan Schmid mit exakt 49.00 m. Als beste Frau schleuderte Anja Junker mit 34.94m den Ball am weitesten. Ob das in der Nacht zuvor gespielte Unihockey Turnier, welches der TVM von 58 klassierten Mannschaften auf dem ausgezeichneten 5. Rang beendete, zusätzlich für "saure Beine und Arme" in diesem Wettkampfteil sorgte, bleibt unbeantwortet. 

Mit der Endpunktzahl von 25.22 und dem 98. Rang blieb der TV Mettmenstetten zwar unter den insgeheim erträumten 26 Punkte zurück, doch anderseits überwog die Freude der 45-köpfigen Turnerschar über die erstmalige Klassierung in der 1. Stärkeklasse an einem Eidgenössischen Turnfest und der beachtlichen Steigerung gegenüber dem letzten Eidgenössischen um mehr als 1.50 Punkte.

Grosser feierlicher Empfang der Dorfvereinen und der Dorfbevölkerung

Der grosse Zuschaueraufmarsch und die zahlreichen Dorfvereine mit schwenkenden Fahnen am Bahnhof Mettmenstetten erstaunte manche Turnerinnen und Turner. "In Mettmenstetten werden Bräuche und Tradition grossgeschrieben" erklärte Bruno Sidler, Präsident des Schützenvereins, in seiner kurzen Ansprache. Anschliessend dankte Gemeinderätin Ursula Junker dem Turnverein für die Jugendförderung und den zahlreichen zu organisierenden Dorfanlässen. Ebenso gratulierte sie dem Verein für die gute Leistung in der 1. Stärkeklasse. Den erfolgreichen Unihockey Spieler schenkte die Gemeinderätin für ihr Topergebnis am Nachtturnier einen Ovo-Drink und ehrte Larissa Kurmann für den Gewinn der Goldmedaille im Trampolin der Juniorinnen mit einem schmucken Blumenstrauss. Danach zog der ganze Tross zum Sportplatz Wygarten, wo am Grümpelturnier des organisierenden Dunschtigclub der Gemeinderat zu einem Apéro einlud.

Rangliste Einzelwettkampf
Leichtathletik
6-Kampf Männer
916 klassierte
Rang Name   Punkte 100 m Weit Hoch Kugel Speer 1000 m
24. Yanick Heiniger * 4194 11.37 s 6.15 m 1.80 m 12.21 m 40.13 m 3:15.15 min
122. Dario Heiniger * 3785 12.13 s 5.88 m 1.65 m 12.53 m 34.34 m 3:20.62 min
388. Fabian Suter   3335 13.09 s 4.98 m 1.55 m 11.47 m 33.28 m 3:18.87 min
Geräteturnen
K5 Turner
220 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Barren Reck Ringe  
81. Samuel Violetti 43.35 8.70 8.70 9.35 8.25 8.35  
K6 Turnerinnen
545 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Reck Ringe    
252. Aline Leidenix   34.90 8.75 9.05 8.15 8.95    
327. Jacqueline Loretz   34.20 9.00 8.40 8.65 8.15    
K5 Turnerinnen
879 klassierte
Rang Name   Punkte Boden Sprung Reck Ringe    
318. Selina Meier   35.00 8.90 8.40 9.45 8.25    
442. Jana Eisenegger   34.40 8.90 8.20 8.80 8.50    
Trampolin
Einzel Juniorinnen
20 klassierte
Rang Name   Punkte            
1. Larissa Kurmann * 136.375            
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   

 

Regionalturnfest in Obfelden geturnt – gefeiert – genossen

Das Regionalturnfest stand ganz im Zeichen von "turnen, feiern und geniessen" und sorgte für viel Stimmung und Begeisterung. Was unsere Nachbarn aus dem Reusstal in Sachen Dorfgemeinschaft vollbrachten war sehr bemerkenswert und verdient viel Lob. Ein grosses Dankeschön gilt aber auch den vielen Helfern von den Mettmenstetter Dorfvereinen, die diesen Grossanlass tatkräftig unterstützten. Wie auch der TVM nutzte eine stattliche Anzahl von Vereinen aus der ganzen Schweiz dieses Fest als Vorbereitung zum Eidgenössischen Turnfest in Aarau.

An den Einzelwettkämpfen stand eine überaus grosse Equipe aus Mettmenstetten im Geräteturnen, in der Leichtathletik sowie auch am Nachwuchsschwingfest im Einsatz. Dabei gewann Noemi Pelenk in der Kategorie K3 der Geräteturnerinnen sogar die Goldmedaille. Herzliche Gratulation! Zudem gewannen Anouk Werder in der Kategorie K2 und Ylenia Tsianakas in der Kategorie K4 je eine Silbermedaille. Mit Yanick Heiniger schaffte im Sechskampf auch ein Leichtathlet mit dem 3. Rang den Sprung auf das Podest. Überhaupt war die Geräteriege – vor allem mit den jungen Turnerinnen – äusserst erfolgreich und hamsterte regelrecht Auszeichnungen um Auszeichnungen. Grund genug für viele Turnerinnen und Turner am Samstagabend an der Halligalli-Party abzufeiern.

Der eine Woche später stattfindende Vereinswettkampf war dann für den TVM leider nicht mehr ganz so erfolgreich. Mit einer Punktzahl von 25.28 in der 2. Stärkeklasse konnten die Einhörner die guten Vorjahresergebnisse nicht bestätigen. Neben den etwas enttäuschenden Resultate wie zum Beispiel im Kugelstossen und bei den Schaukelringen gab es aber auch einige erfreuliche Überraschungen. So schaffte beispielsweise Dario Heiniger im Schleuderball erstmals einen Wurf über die 50 Meter Marke auf beachtliche 54.37 m und übertraf die blanken 10.00 Punkte deutlich. Ebenfalls positiv in Erscheinung traten die beiden 800 m Läufer Jon Eugster und Olivia Bär, welche auf der holperigen Rasenbahn nur knapp unter 10.00 Punkte blieben.
Doch mit jeder weiteren Stunde rückte die Punktzahl in den Hintergrund und das Festen in den Vordergrund, bis sich die Turnerschar vor dem Wolserholz – im für einmal grössten Schlafzimmer der Schweiz – langsam zur Ruhe legte.

Termine

Männerriegenreise
Sa. 7. September
Jugendspieltag (Hedingen) Hedingen
So. 8. September
Männerriegenreise
So. 8. September
Turnfahrt Kanton ZH+
Sa. 14. September
Chilbi
Sa. 21. September
Chilbi
So. 22. September

Login

TV Mettmenstetten